zur Startseite der Weihnachtsgedichte
 

Weihnachtsgedichte und Weihnachtslieder bei onlinekunst.de

Der Stern

Hätt einer auch fast mehr Verstand
als wie die drei Weisen aus Morgenland
und ließe sich dünken, er wär wohl nie
dem Sternlein nachgereist wie sie;
dennoch, wenn nun das Weihnachtsfest
seine Lichtlein wonniglich scheinen läßt,
fällt auch auf sein verständig Gesicht,
er mag es merken oder nicht,
ein freundlicher Strahl
Des Wundersternes von dazumal.

Wilhelm Busch

Surftipps

Buchtipp

zum nächsten Weihnachtsgedicht/Weihnachtslied >>

zur Weihnachtsgedichte-Startseite >>

 

 

Die Seiten zu Advent, Weihnachten und Neujahr von onlinekunst.de - Kunst und Kultur im Internet


Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/weihnachtsgedichte/sternhochzeit.html