zur Startseite der Weihnachtsseiten
 

Die Weihnachtsseiten bei onlinekunst.de

Adventskalender am 3. Dezember

Rembrandt Heilige Familie

Bild: Gemälde von Rembrandt, 1606-1669
Die Heilige Familie, 1631, München, Alte Pinakothek

Die Heilige Familie

Maria mit dem Jesuskind und Josef: Vater, Mutter und Kind, jetzt sind sie zu dritt. Rembrandt Harmensz van Rijn hat dieses Gemälde im Alter von 25 Jahren gemalt. Für Rembrandt spielte die Familie immer eine wichtige Rolle. Auch die Themen der Bibel waren bevorzugter Bildanlaß. Dieses Bild strömt Wärme und Geborgenheit aus. Das geflochtene Körbchen rechts wirkt wie ein Nest, in das das Baby gleich wieder zurückgelegt werden kann, wenn die Eltern sich an dem Anblick des Schlafenden sattgesehen haben. Ein Fell wärmt das Jesuskind zusätzlich, die rechte Hand der Maria wärmt und stützt die kleinen Füße. Josef blickt auf das schlafende Kind wie ein Wunder.

Der Korb hat auh symbolische Bedeutung: das Körbchen bezeichnet nicht nur die Lagerstätte des KIndes, es deutet auch auf eine Bibelstelle hin: "Darum, dass du der Stimme deines Gottes bist gehorsam gewesen, gesegnet wirst du sein in der Stadt, gesegnet auf dem Acker, gesegnet die Frucht deines Leibes, (Rosenkranzgebet), gesegnet die Frucht deines Landes, gesegnet wird sein dein Korb." 5. Mose, 26,4 und 5. Mose 28,5

Wärme und Geborgenheit sind die zentralen Themen dieses Werkes. Die Farben sind in warmen Braun- Beige- und Rottönen gehalten. Nur das Kind ist in ein grünes Tuch gewickelt. Grün bedeutet in der Farben- Symbolik nicht nur in der Zeit Rembrandts in erster Linie junges Leben und Hoffnung. Grün ist auch die Farbe der Auserwählten im Neuen Testament. Nur beim Jesuskind verwendet Rembrandt die grüne Farbe. Durch die Komposition und die Farbgebung wird das Neugeborene zum Mittelpunkt des Gemäldes.

I.S.

Bild: Studienblatt mit drei Frauenköpfen von Rembrandt, datiert 1637.

Rembrandt- Bild puzzeln

Buchempfehlung
Bibelausgaben, Katholisches Bibelwerk: Die Bibel, mit Werken von Rembrandt und Meistern des Goldenen Zeitalters der niederländischen Malerei, Standardausgabe von Rembrandt Harmensz van Rijn. 2003
Bibelausgaben, Katholisches Bibelwerk.

Die Zahl 3 - Die umfassende Synthese

Im Volksmund heißt es: "aller guten Dinge sind Drei". Das Kind ist ein bindendes Drittes zwischen dem männlichen und dem weiblichen Elternteil. Cassirer weist in seiner "Philosophie der symbolischen Formen" auf die allem Leben innewohnende Tendenz zur Dreierbildung hin. Die Welt unserer Wahrnehmung ist dreidimensional. Die Zahl DREI weist in vielen Bildern auf das Fundament der christlichen Glaubenslehre hin: Die heilige Dreieinigkeit. Esoterik: Die Zahl 3: Planet: Mars; Symbol: Synthese von Körper, Seele und Geist; das Dreieck; die perfekte Zahl.

Buchempfehlung
Zahlemsymbolik - Übereinstimmende Zahlensymbolik in Ilias und Bibel von Martha I Frese Taschenbuch-Verlag

<< Adventskalenderpuzzle gestern

<< Puzzle-Adventskalender-Eingang

 


www.posterjack.com

Cyberart-Adventskalender heute
Puzzle-Adventskalender heute
Engelkalender heute

zur Weihnachten-Startseite >>

 

Die Seiten zu Advent, Weihnachten und Neujahr von onlinekunst.de - Kunst und Kultur im Internet
Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/weihnachten/adventskalender/3.html