zur Startseite: Schmetterlinge bei onlinekunst.de 

Der Computergarten in der 2. September-Hälfte: Schmetterlinge bei onlinekunst


Der Computergarten am 28. September

schwarzer Schmetterling auf gelber Blume Digitalfoto von Inga Schnekenburger

Ein dunkler Schmetterling
für die dunkle Seite von Michelangelo Caravaggio
Digitalfoto von © Inga Schnekenburger

 

Ein Klang, ein Summen... -
und einen Augenblick -
wie wenn Schmetterlinge
die Zeit gefangen hielten - :

zwischen zarten Flügeln
einen Lidschlag lang

Gedicht von Georges Ettlin, 2002

Kontakt zu Georges Ettlin

 

Michelangelo Caravaggio, bedeutender italienischer Maler

eigentlich: Michelangelo Merisi
geboren am 28. September 1573 östlich von Mailand
gestorben am 18. Juli 1610 in Port' Ercole bei Civitavecchia

Der FRüchtekorb von Caravaggio

  Abbildung oben: Michelangelo Caravaggio: Der Fruchtkorb. 1596, Öl auf Leinwand, 46 × 64,5 cm. Mailand, Pinacoteca Ambrosiana. Auftraggeber: Kardinal Francesco Maria del Monte. Stil: Barock. 
Biographie Michelangelo Caravaggio
1571 in Mailand am 28. September geboren.
Der Vater des Malers hieß Fermo Merisi. Er selbst nannt sich Caravaggio.
1584 Lehre in Mailand bei Simone Peterzano. Der Lehrvertrag wurde am 6. April 1584 unterzeichnet.
1590 malt er das Gemälde "Medusa" - in dem er all die Schrecken seines späteren Lebens vorwegzunehmen scheint.
1592 lebt Caravaggio in Rom und arbeitet in verschiedenen Werkstätten, unter anderem in der Werkstatt von Giuseppe Cesari.
1593 wird Caravaggio durch ein Pferd schwer verletzt. Er soll von einem Pferd getreten worden sein. Dieses Erlebnis verarbeitet er 1600 / 1601 in dem Gemälde "Bekehrung Sauli".
1595 findet er im Palazzo Madama Aufnahme bei Kardinal Del Monte, der sein wichtigster Mäzen wird.
1597 beginnt Caravaggio mit der Ausschmückung der Kapelle des Kardinals Matteo Contarelli in der Kirche Sankt Luigi dei Francesi in Rom.
1598 beginnt Caravaggio, die Körper auf seinen Gemälden plastisch durchzubilden.
1599 Vertragsabschluss über ein Altar- sowie zwei Wandbilder zum Leben des Evangelisten Matthäus für die Contarelli-Kapelle in der Kirche San Luigi dei Francesi. Bei diesem ersten kirchlichen Auftrag findet er zu dem dramatischen Stil, der ihn berühmt macht. Der Gegensatz von Hell und Dunkel wird von jetzt ab seinen Stil beherrschen.
1600

Vertragsabschluss über zwei Gemälde für die Familienkapelle Tiberio Cerasis in Santa Maria del Popolo mit der Bekehrung Sauli und der "Kreuzigung Petri"
Caravaggio ist wegen seiner malerischen Technik und seiner an der unmittelbaren Wirklichkeit orientierten Darstellungsweise ein gesuchter und beliebter Maler.

1600 Polizeiakten verzeichnen mehrere Schlägereien und andere Händel, an denen Caravaggio sein soll.

1603

Klage des Malers Giovanni Baglione gegen die Maler Caravaggio, Orazio Gentileschi und Filippo Trisegni sowie den Architekten Onorio Longhi wegen der Verbreitung diffamierender Gedichte.

Inhaftierung Caravaggios, am 25. September 1603 Freilassung auf Intervention des französischen Botschafters.

1604 wurde er angezeigt, dem Diener des Oste del Moro einen Teller mit Artischocken ins Gesicht geworfen zu haben. Am 20. Oktober 1604 wurde er abermals angezeigt, diesmal soll er den Sbirren (Polizeidiener) Steine nachgeworfen haben.
1605 Verhaftung wegen unerlaubten Waffentragens. Anklage wegen Verletzung eines Notars durch einen Degenhieb im Gesicht; Flucht nach Genua. Im August 1605 Rückkehr nach Rom.
1606 Caravaggio tötet er in einem Duell Ranuccio Tomassoni. Er findet Zuflucht beim Fürsten Marzio Colonna in Zagarolo, Palestrina und Pagliano. Später Aufenthalt in Neapel, dort schuf er mehrere Bilder.
1607 Caravaggio reist nach Malta, um den Malteserorden entgegenzunehmen.
1608

Aufnahme in den Malteserorden. Im Juli des Jahres 1608. Aufträge für religiöse Gemälde und Portraits.

Streit mit einem anderen Ritter des Ordens. Im Dezember 1608 Ausschluss aus dem Orden und am 6. Oktober Flucht nach Sizilien, wo er in Messina, Palermo und Syrakus weitere Aufträge erhält.

In Sizilien entstanden seine letzten großen Werke.

1609 wird Caravaggio in Neapel angegriffen und im Gesicht verletzt.
1610

Einschiffung nach Rom.

Am 18. Juli 1610 stirbt Caravaggio am Strand von Porto Ercole.
Die Todesursache ist ungeklärt. Er starb im Alter von 37 Jahren.

Michelangelo Caravaggio POSTER

Michelangelo Caravaggio BUCHTIPP

Caravaggio. 1571 - 1610. von Gilles Lambert, Gilles Neret (Herausgeber) 94 Seiten - Taschen Verlag 2000 Caravaggio. 1571 - 1610

 

Das rastlose, ja gewaltbestimmte Leben steht fast im Gegensatz zu den beiden Gemälden,
die hier auf dieser Seite vorgestellt werden. Michelangelo Caravaggio war ein Revolutionär - im Leben und in seiner Malerei. Er malte "nach dem Leben" - damals unüblich. Selbst einem Engel malt er schmutzige Fußnägel - so im Bild "Amor als Sieger".

Seine Bilder fesseln durch meisterliche Komposition, herrliche Lichtführung und psychologische Tiefe.

Hervorzuheben ist auch seine meisterhate Darstellung der Perspektive, er malt besonders real wirkende Verkürzungen der Figuren wie in "Kreuzigung Petri" und "Bekehrung Sauli".

Erstaunlich ist, dass der Künstler, obwohl er ständig auf der Flucht war, so ein umfangreiches, beeindruckendes Werk schaffen konnte.

I.S.

Auf Seite 2 gibt es Bilder, die andere Themen behandeln:
Schrecken, Horror und Gewalt, die auch die "dunkle Seite" von ihm ahnen lassen.

Weitere Bilder von Caravaggio

Knabe mit Fruchtkorb von Caravaggio

Bild: Michelangelo Caravaggio: Knabe mit Fruchtkorb.
1593-1594, Öl auf Leinwand, 70 × 67 cm. Rom, Galleria Borghese.: Italien.Barock.

Michelangelo Caravaggio SURFTIPPS auf Seite 2

auf Seite 2

  • Gemälde von Caravaggio
  • Das Haupt der Medusa
  • Jüngling von einer Eidechse gebissen
  • Die Opferung Isaak' s (mit Detail)
  • Die Enthauptung Johannes des Täufers (mit Detail)
  • Amor als Sieger

 

weitere Geburtstage am 28. September

28. September 1686 Cosmas Damian Asam
(gest. 1739) deutscher Maler und Baumeister des Barocks;
Johann-Nepomuk-Kirche in München

28. September 1698 Pierre Louis Moreau de Maupertuis
(gest. 1759) französischer Mathematiker

28. September 1841 Georges Benjamin Clemenceau
(gest. 1929) Ministerpräsident von Frankreich
1906-1909 und 1917-1920; Sozialist

28. September 1916 Peter Finch
(gest. 1977) australischer Filmschauspieler;
Film Die Nelson-Affäre; Oscar 1976

28. September 1924 Marcello Mastroianni
(gest. 1996) italienischer Filmschauspieler;
Film La dolce vita 1959

28. September 1925 Seymour Cray
(gest. 1996) amerikanischer Supercomputer-Pionier;
Erfinder der Supercomputer Cray-1 1976 und Cray-2 1985

28. September 1934 Brigitte Bardot
französische Filmschauspielerin;
früher Schönheitsideal, jetzt aktive Tierschützerin.

weiter im Computergarten - zum 29. SeptembeR >>

Kommentar >>

 

 
 

 

 

Der Schmetterlingsgarten im Computergarten von onlinekunst.de
Kunst und Kultur im Internet.