zur Startseite: Schmetterlinge bei onlinekunst.de 

Der Computergarten in der 2. September-Hälfte: Schmetterlinge bei onlinekunst


Der Computergarten am 25. September

Blumen mit Schmetterling - Digitalfoto von Inga Schnekenburger

Schmetterlinge und Blumen für Mark Rothko
butterffly - Mariposa
Digitalfoto von © Inga Schnekenburger 2000

 

Mark Rothko
1903-1970

Hommage an Mark Rothko

Portrait Mark Rothko
Computercollage von © Inga Schnekenburger 2001

 

Biographie

Mark Rothko (Marcus Rothkowitz), geboren am 25. September 1903
in Dvinsk (Russland).

Er reduzierte die Farbflächen zu äußerster Einfachheit. Die rechteckigen Farbflächen, die in einem unbestimmten Raum zu schweben scheinen, lassen verschiedene Deutungen zu. Aus Gründen des Copyrights dürfen wir leider keine Bildbeispiele zeigen. Weiter unten finden Sie aber Links und Surftipps zu Seiten im www, die Bilder von Mark Rothko zeigen.

Biographie / Zeitleiste

1903 Marcus Rothkowitz wird in Dwinsk/ Russland geboren
1912 -1913 Auswanderung der Familie Rothkowitz nach New York
1921 -1923 Besuch des begabten Marcus der Yale Universität ( Stipendium).
1924 -1927 Schauspielunterricht, Studium der Malerei bei Max Weber
1929 Beginn der Lehrtätigkeit Center Academy of the Brooklyn Jewish Center
1932 Heirat mit Edith Sachar
1934 Rothko wird Gründungsmitglied der Artists Union in New York
1935 Gründung der unabhängigen Künstlergruppe "The Ten"
1940 Abkürzung des Namens zu Mark Rothko
1945 Heirat mit Mell Beistle;
1950 Geburt der Tochter KateKinder Kate
1950 fünfmonatige Europareise (Frankreich, Italien, England)
1951 Aufnahme der Lehrtätigkeit am Brooklyn College
1954 Beginn der Zusammenarbeit mit der Sidney Janis Gallery
1956 erste Ankäufe durch den Sammler Duncan Phillips
1958 Auftrag für das Restaurant "Four Seasons" im Seagram Building
1959 Reise nach Europa; Rothko weist den Auftrag "Four Seasons" zurück
1960 Permanenter Rothko Room in der Phillips Collection, Washington
1961-1962 Auftrag für Wandbilder in der Harvard University
1963 Marlborough Fine Arts Gallery übernimmt die Vertretung Rothkos
1963 Geburt des Sohnes Christopher
1964 Dominique de Menil erteilt Auftrag für die Rothko Kapelle in Houston
1968 schwere Erkrankung Rothkos
1969 Einrichtung der Mark Rothko Foundation;
Schenkung von neun Seagram Murals an die Tate Gallery; Trennung von seiner Frau Mell

1970 Selbstmord am 25. Februar 1970

Eröffnung des Rothko Rooms in der Tate Gallery
1971 Fertigstellung der Rothko Chapel in Houston

 

virtuelles Grabmal für Marc Rothko

Virtuelles Grabmal für Marc Rothko
Computercollage von © Inga Schnekenburger 2001

 

Zitat

Es wäre schön, wenn man überall im Lande Orte einrichten könnte, ähnlich kleinen Kapellen, in denen ein Reisender oder Wanderer eine Zeit lang über ein einziges, in einem kleinen Raum hängendes Bild meditieren könnte.

Zitat von Mark Rothko, 1954

 

Kunstdrucke bei poster.de, z.B. "Untitled" 1962
(Bildnachweis: poster.de)
zum Buch

Buchtipp: Mark Rothko

von Dora Imhof, Susanne Kudielka, Bettina Mette, Tanja Narr. Hatje Cantz Verlag 2001

Mark Rothko

 

 

SURFTIPPS - LINKS
mit Bildern von Mark Rothko
Für die inhalte der verlinkten Seiten sind wir nicht verantwortlich.

  • Mark Rothko in der Sammlung Abstrakter Expressionismus von Frieder Burda
    No. 36 (Black Stripe) 1958 156,9 x 169,9 cm Öl auf Leinwand rückseitig signiert, datiert und numeriert oben links "Mark Rothko/36-1958" www.sammlung-frieder-burda.de
  • Mark Rothko (Rothkowitz) Bilder und Biographie im Artchive www.artchive.com
  • National Gallery of Art, Washington. Mark Rothko, No. 10,1950. Oil on canvas, 229.2 x 146.4 cm (90 1/4 x 57 5/8), The Museum of Modern Art, New York, Gift of Philip Johnson www.nga.gov
  • National Gallery of Art, Washington. Mark Rothko, Untitled,1949, National Gallery of Art, Gift of The Mark Rothko Foundation www.nga.gov
  • National Gallery of Art, Washington. Mark Rothko, Untitled (Seagram Mural),c. 1958, National Gallery of Art, Gift of The Mark Rothko Foundation www.nga.gov

 

Am 25. September ist auch der Geburtstag von

William Faulkner. geboren am 25. September 1897 in New Albany, Mississippi, gestorben am 6. Juli 1962 in Oxford, Mississippi. Amerikanischer Erzähler und Drehbuchautor

Zitat

"... denn keine Schlacht wird jemals gewonnen, sagte er. Schlachten werden nicht einmal geschlagen. Das Schlachtfeld enthüllt dem Menschen lediglich seine eigene Dummheit und Verzweiflung und Sieg ist nur eine Illusion von Philosophen und Toren."

William Faulkner

Mehr Zitate zum Thema Krieg und Frieden auf unserer Friedensseite
KÜNSTLER GEGEN DEN KRIEG- ARTISTS AGAINSTS THE WAR

weiter zum 26. September >>

Kommentar >>

 

 
 

 

 

Der Schmetterlingsgarten im Computergarten von onlinekunst.de
Kunst und Kultur im Internet.