Willkommen im Rosengarten!

Ingas Lieblingsrosen

Digitalfoto Ingas rosa Rosen: © Inga Schnekenburger

Flori-torial Juli

Im Juli blühen die Rosen, und manchmal erfreuen sie uns bis zum Herbst, bis zum ersten Frost. Rosen gehören zu den allerschönsten Pflanzen. Ihre Vielfalt ist überwältigend. Die wilden ungefüllten Rosen bieten den Bienen und Hummeln Nahrung und geben die duftende Grundlage für Rosenwasser und Duftkompositionen. Die Hundsrose als Hecke gepflanzt bietet Vögeln Schutz und liefert uns im Herbst die schmackhaften Hagebutten.

Die Gartenrosen werden in vielen Farbschattierungen - von cremeweiß über rosafarben, lachsfarben und gelb bis hin zum leuchtenden feuerrot und magenta - gezüchtet. Das Interesse an den Rosen ist stark gewachsen. Viele Künstler ließen sich zu allen Zeiten von der Königin der Blumen inspirieren. Maler, Zeichner, Schriftsteller, Lyriker und Musiker.

Ich habe in der ersten Hälfte des Monats Juli nur Rosen in den Computergarten aufgenommen, um dieser einzigartigen Blume gerecht zu werden. Aus der Fülle der Gedichte über die Rose habe ich eine subjektive Auswahl getroffen: Gedichte von Hilde Domin, Rainer Maria Rilke, Heinrich Heine, Vasko Popa, Johann Wolfgang von Goethe und Else Lasker-Schüler. Dazu noch einige Texte von Hans Christian Andersen.

Die rote Rose gilt als Sinnbild der Liebe, der Rosengarten als Sinnbild eines behüteten, romantischen Lebens. Der Dornröschenschlaf - wer wünscht ihn sich nicht manchmal? Alles vergessen, einschlafen und in hundert Jahren wieder aufwachen...

Es würde mich freuen, wenn in dieser gar nicht rosigen Zeit einige Menschen alles Schreckliche für einen Moment vergessen könnten und Freude und Lebensmut tanken. Auch das ist lebensnotwendig und hat seine Berechtigung. Wir brauchen Kunst, wir brauchen Musik, wir brauchen Lyrik - zum menschenwürdigen Leben.

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein - er braucht auch Rosen.
Ich wünsche allen unseren Besuchern eine gute und friedliche Zeit!

Inga Schnekenburger

Start >>

 

 

Der Rosengarten bei onlinekunst.de - Rosenbilder, Rosengedichte. Rosen in Kunst und Kultur
zur 2. Julihälfte im Computergarten