zur Startseite: Das Rind in der Kunst

Das Rind in der Kunst - Vom Rinderkult zum Rinderwahn
Themen-Ausstellung Rinder-Sonderseiten von onlinekunst.de


8. Der Ochse als Reittier und Zugtier- mit Rindern unterwegs

Bitte auf die thumbnails klicken, auf die Vorschaubilder,
dann kommen Sie zu einer größeren Ansicht der Bilder.

Europa und der Stier

Europa und der Stier

zwischen 540 und 520 v. Chr.: IllustrationIonische Hydria,
benannt "Hydria aus Cäre", Europa und der Stier, Attische Keramik. Rom, Villa Giulia

Indischer Teppich

spätes 16. Jahrhundert: Ein herrrlich bunter Teppich mit vielen Tiermotiven. Im Mittelpunkt steht ein Ochsengespannn, das in hohem Tempo mit einem gezähmten Raubtier durch die Gegend fährt. Indien, Reich der Moguln

Teppich mit Rindern als Zugtiere, 16. JH Indien

David Livingstone "Ich sitze auf meinem Ochsen und denke"

Ein Stich eines unbekannten Künstlers aus dem Jahr 1878.
Der Ochse Sindbad, als launisch angesehen, begleitete
den Schotten Livingstone auf seinen Expeditionen.

Bei der Besiedlung Australiens halfen die Ochsen als Zugtiere

Historisches Foto aus Australien: Ochsenkarren, die mit ihrer schweren Last zu einer entlegenen Schaffarm aufbrechen wollen, zweite Hälfte 19. Jahrhundert.

Ochsenkarren in Australien

weiter in der Rinderausstellung >>

 

 

Rinder bei onlinekunst.de - Tiere, Kunst und Kultur im Internet