Osterseite: Auferstehung von Grünewald - Gemälde und Bildbetrachtung

 

zur Übersichtsseite der Bildbetrachtungen

Das Auferstehungsbild von Grünewald
Bildbetrachtung: Inga Schnekenburger

Dieses Bild gilt als das strahlendste Auferstehungsbild in der Kunstgeschichte. Eine starke Energie ist in einer Art Sonne am dunklen Himmel dargestellt, das Haupt Christi wirkt wie der Mittelpunkt dieser leuchtenden Kugel. Das Leinentuch ist so gedreht wie eine Nabelschnur, noch mit dem Grab, mit der Erde verbunden. Das Tuch, unten noch real weiß, nimmt Farbe an und löst sich in Unwirklichkeit auf. Erst Blau, dann Blauviolett, Rotviolett, Braunrot, Rot, Gelb, Gelborange, Orange und zum Schluss, auf der Höhe des Mals, am rechten Arm von Christus und in der Mitte des Körpers, Rotorange.

Die Nägelmale in den Handflächen liegen mit den Augen etwa auf einer Höhe, diese Male an den Händen und an der rechten Brust leuchten in einem hellen Goldton. Die Körperfarbe von Christus ist weiß, fast so weiß wie das Leinentuch in der Höhe der Grabplatte. Die Wächter hingegen wirken plump und wie in Trance, gleichzeitig aber wie von einem starken Sturm umgeweht. Der Kontrast der gepanzerten und bewaffneten Wächter zu dem nur in einem Tuch eingehüllten Christus ist deutlich.

Unten sehen wir die Waffen und Kriegsknechte, oben den friedlichen Christus. Die Bewegung von Christus geht nach oben, aufwärts, die Bewegung der Kriegsknechte geht nach unten, abwärts. Am dunklen Himmel glitzern viele sehr kleine Sterne, die aber nicht die Leuchtkraft haben wie der strahlende Auferstandene. Mit diesem Bild hat Grünewald uns ein bewundernswertes Meisterwerk hinterlassen.

I.S.

 

Daten zum Bild

Hochaltar / Wandelaltar aus der Kirche des Antoniterordens in Isenheim im Elsaß von Mathis Neithart Gothart, genannt Grünewald, um 1512 - 1516, rechter Flügel der ersten Öffnung. Colmar, Museum Unterlinden

 

Dieser Wandelaltar zeigt in geschlossenem Zustand

  • Linker Flügel: Heiliger Anthonius, Mitte: Kreuzigung
  • rechter Flügel: Heiliger Sebastian
  • im unteren Teil: Beweinung Christi

Nach der ersten Öffnung

Verkündigung an Maria, Engelskonzert und Maria mit dem Jesuskind im Mittelfeld, rechter Flügel: Auferstehung Christi

Nach der zweiten Öffnung

Linker Flügel: Der Heilige Antonius beim Heiligen Paulus
Rechter Flügel: Die Versuchung des Heiligen Antonius

 

Buchtipp

Der Isenheimer Altar

 

von Gottfried Richter
Broschiert - 63 Seiten - Urachhaus
ISBN: 3825170985

Buchtipp: Der Isenheimer AltarKurzbeschreibung: In den Jahren nach 1512 schuf Matthias Grünewald für die Kirche des Antoniter-Spitals von Insenheim, einem kleinen Dorf am Rande der Vogesen, einen aufwendigen Wandelaltar, der dem Betrachter auf erschütternde Weise das Geheimnis von Christgeburt, Tod und Auferstehung nahbebringt und auch heute noch uneingeschränkte Bewunderung verdient. In einer einfachen und für jedermann verständlichen Sprache gibt Gottfried Richter eine Einführung in deises Werk, das zu den Höhenpunkten deutscher Renaissancemalerei gehört.

Die Funktion des Altars, die Bedeutung der einzelnen Bildtafeln und ihre Beziehung zueinander werden dabei ausführlich erläutert.

andere Bücher zu Ostern

Hörtipps

Mathis der Maler von Hindemith

Auferstehung & Himmelfahrt Jesu

Carl Philipp Emanuel Bach
Sigiswald Kuijken Kuijken/la Petite Bande
Erscheinungsdatum: 17. März 2003
Label: Hyperion (CODAEX)
Komponist: Carl Philipp Emanuel Bach
Dirigent(en): Sigiswald Kuijken
Künstler: Kuijken/la Petite Bande
Format: Audio CD (CD-Anzahl: 1)
bei amazon: Auferstehung & Himmelfahrt Jesu

Mathis der Maler / Nobilissima u.a.
Paul Hindemith Claudio Abbado Berliner Philharmoniker,
Claudio Abbado (Dirigent)
Komponist: Paul Hindemith
Dirigent(en): Claudio Abbado
Künstler: Berliner Philharmoniker, Claudio Abbado (Dirigent)
Format: Audio CD (CD-Anzahl: 1)
Mit Hörbeispielen bei amazon:
bei amazon: Mathis der Maler / Nobilissima u.a.

zur nächsten Osterseite >>

 

 


Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/ostern/Gruenewald.htm


Bilder, Gemälde, Texte zu Karfreitag, Auferstehung und Ostern
Kunst und Kultur im Internet