Eier färben mit Blättern, Kräutern und Gemüse

Das Färben von Ostereiern ist sehr beliebt. Aber warum immer mit Chemie? Die fertig gefärbten Eier sind nicht zu empfehlen, die Herkunft sowohl der Eier als auch des Färbemittels bleibt oft unklar.

Achten Sie darauf, nur Eier von freilaufenden Hühnern zu kaufen! Kaufen sie Eier aus einer Massentierhaltung, unterstützen Sie Tierquälerei, die Schalen der Eier sind zu dünn zum Färben, außerdem schmecken die Eier nicht so gut. Wenn Sie mit Kindern vor Ostern Eier färben, machen Sie den Kindern damit eine große Freude! Viele Pflanzen aus dem Garten sind gut geeignet, die Eier zu färben!

  • Möchte man gelbe Ostereier, färbt man mit Kamille oder Goldrute
    oder mit den Blättern des Apfelbaumes
  • Möchte man gelbgrüne Ostereier, nimmt man Brennesselblätter,
    Schachtelhalmkraut oder Birkenblätter
  • Zwiebelschalen ergeben ein wunderschöne orangebraune Ostereier
  • Walnußbaumblätter und Eichenbaumblätter ergeben sanfte Brauntöne
  • Rotviolette Ostereier erhalten Sie mit Rotkohl oder mit Rote Beete
  • Wer gern blaue Ostereier hat, kann getrocknete Heidelbeeren,
    Holunderbeeren oder schwarze Johanniskrautbeeren nehmen.

So wird gut gefärbt:

Die Eier werden in Essigwasser gewaschen. Die Pflanzenteile werden zerkleinert und geraspelt und in circa einem Liter Wasser ausgekocht. Nun wird der Farbsud gefiltert und das gefärbte Wasser wird in einem Topf zum Kochen gebracht. In diesem Sud werden die Eier nun hartgekocht (10 Minuten). Nach dem Kochen mit kaltem Wasser abschrecken. Wirkt die Farbe zu blaß, werden die Eier in die abgekühlte Flüssigkeit eingelegt und nach einer halben Stunde wieder herausgenommen.

Wer es ganz besonders schön machen möchte, kann die Eier mit Blättern verzieren. Vor der zweiten Färbung ein Blatt um das Ei legen, mit Perlonstrumpf fixieren, in die dunklere Flüssigkeit legen. Nach dem zweiten, dunkleren Bad erscheinen nun die Blätter in einem helleren Ton als Negativ-Abdruck.

Fertig sind die schönsten Ostereier! Wir wünschen viel Freude beim Färben!

Hintergrundmusik: Intermezzo von Manuel Maria Ponce, Mexiko, 1882-1948
Midi von Jorge Monsivais

Mehr Tipps zum Thema Ostereier färben und bemalen finden Sie auf unserer Linkseite

Cover Viele Ostereier
BUCHTIPP
Viele Ostereier
von Gudrun Schmitt
Broschiert - 47 Seiten - Frech
Erscheinungsdatum: Dezember 2003
ISBN: 3772456081
Viele Ostereier

zur nächsten Osterseite (Osterkarten) >>

 


Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/ostern/Eifaerben.htm


Bilder, Gemälde, Texte zu Karfreitag, Auferstehung und Ostern
Kunst und Kultur im Internet