Der Computergarten am 22. Oktober

 Bild von © Inga Schnekenburger

Herbst-Blatt
Bild von © Inga Schnekenburger für Franz Liszt zum Geburtstag

 

Notenblatt von Franz Liszt

Noten-Blatt
Ein Autograph mit Widmung von Franz Liszt



Wenn Sie noch keine Musik hören, bitte hier klicken
Franz Liszt Grandes Etudes de Paganini
Etude No. 3 "La Campanella". Allegretto
Hintergrundmusik: © Bernd Krüger
Classical Piano Midi Page http://www.piano-midi.de

Franz
von Liszt

Portrait Franz von Liszt

ungarischer Komponist und Pianist

geboren am 22. Oktober 1811 in Raiding (Ungarn), gestorben am 31. Juli 1886 in Bayreuth

 

Franz Liszt wurde am 22. Oktober 1811 in Raiding geboren, ein Dorf im heutigen österreichischen Burgenland, an der deutsch-ungarischen Sprachgrenze. Er war ein pianistisches Wunderkind. Früh gab er Konzerte und reiche Ungarn zahlten ihm eine Ausbildung bei Carl Czerny in Wien (Bild unten), diese Ausbildung begann, als Liszt 9 Jahre alt war. Mit 12 Jahren hatte Liszt so viel gelernt, dass er nach Oaris geschickt wurde, um sich dort zu vervollkommnen.

Der Direktor Cherubini weist ihn ab, er möchte keine Wunderkinder im Konservatorium haben. Franz Liszt startet nun im Alter von 12 Jahren direkt seine Tourneen, ohne das Konservatorium besucht zu haben und hat sofort einen Riesenerfolg. In Paris wird er zum ausgesprochenen Liebling, zu petit Litz, den richtigen Namen können die Verehrer kaum aussprechen.

Lithographie von Josef Kniehuber Franz Liszt und seine Freunde

Lithographie von Josef Kniehuber, 1846

Liszt im Alter von 35 Jahren spielend am Flügel in der Mitte seiner Freunde: Vorn links der Maler Kniehuber, stehend hinter dem Flügel links Berlioz, daneben Czerny, rechts sitzend neben Franz von Liszt der berühmte Geiger Heinrich Wilhelm Ernst. Alle sind fasziniert vom Spiel des genialen Virtuosen.

Bald darauf wird er zum "König der Pianisten" gewählt, mit 19 Jahren ist er der glanzvolle Mittelpunkt der begehrtesten Salons. Überall, wo er erschien, war er bald Mittelpunkt. Das lag einerseits an seiner Begabung, aber auch an seiner Ausstrahlung und seiner Schönheit und natürlichen Anmut.
  • Seite 1 Eingang
  • Seite 2 Das Geburtstagsgeschenk
  • Seite 3 Franz von Liszt - der Pianist
  • Seite 4 Franz von Liszt - der Komponist

Franz Liszt Klassik
Die Krönungsmesse und andere Werke

HÖRTIPP 110 Klassische Meisterwerke TITELVERZEICHNIS
BOX SET Verschiedene Interpreten, Label: Music Digi (Delta Music). Format: Audio CD (CD-Anzahl: 5)
u.a. von Franz Liszt 55. Ungarische Rhapsodie Nr. 2 Komponist Franz Liszt mit András Kórodi, Budapest Symphony Orchestra Jetzt bestellen bei amazon.de 110 Klassische Meisterwerke

Musik von Franz Liszt
Oktoberlied von Theodor Storm mit Musik von Franz Liszt

Der 22. Oktober ist auch der Geburtstag von Johannes Praetorius (eigentlich: Hans Schulz). Pseudonyme: Petrus Hilarius, Steffen Läusepeltz, Johannes Petrus de Memel, Brandanus Merlinus, Janeser Potorianus, Johann Richter, Wigandus Sechswochius, Servius, Hoffmeister Spinn-Stuben, Lustigerus Wortlibius. Geboren am 22.10.1630 in Zethlingen/Altmark; gestorben am 25.10.1680 in Leipzig. Biographie und Werke: gutenberg.spiegel.de

 

weiter im Computergarten zu Adalbert Stifter zum 23. Oktober

 

 

Weitere Komponisten bei onlinekunst.de: Bach - Brahms - Bartok - Britten - Chopin - Händel - Haydn - Heinichen - Hindemith - Liszt - Mozart - Rimsky-Korsakov - Scarlatti - Schubert - Schumann - Smetana - Vivaldi

Musiker und Komponisten bei onlinekunst.de - Musik, Kunst und Kultur im Internet