Der Computergarten am 16. Oktober

 

Das sind Nachfahren von Ingas 
phantastischer Hühnerzucht

Hühner im herbstlichen Garten
Foto © Volker Mohrhagen mit freundlicher Genehmigung für den Computergarten

 

Computermalerei HUHN nach einer Bronze von Günter Grass

Huhn am Fenster
von © Inga Schnekenburger nach einer Bronze von Günter Grass


Günter Grass

Schriftsteller, Zeichner, Grafiker, Maler und Bildhauer
Nobelpreisträger Literatur 1999

geboren am 16. Oktober 1927 in Danzig

Alles Gute zum Geburtstag!

"Es war nicht leicht, meinen Lehrer Karl Hartung von meiner Fixierung aufs Gegenständliche zu überzeugen, obgleich sein oft wiederholter Lehrsatz "Natur, und doch bewusst!" bei mir Gehör fand.

Damals tobte in Berlin zwischen gegenständlich Figurativen und informell Gegenstandslosen ein erbitterter Kampf, der auch mit dem Tod Karl Hofers kein Ende fand und gegenwärtig, seit der Vereinigung nicht nur der beiden deutschen Staaten, vielmehr auch des westdeutschen Kunstbetriebs mit der ostdeutschen Betriebslosigkeit, abermals auflebt.

Waren die Landschaftsaquarelle und Stilleben von Ludwig Gabriel Schrieber beeinflusst, versuchten sich die Zeichnungen zunehmend in Selbständigkeit: Vögel, Hühner und Hähne, auch als Skulptur und Motiv erster Radierungen. Auch wenn ich zwischendurch Fische zeichnete... dominierten die Hühner bis in das Titelgedicht des ersten Bandes "Die Vorzüge der Windhühner", Gedichte und Zeichnungen in englischer Broschur...

Während in den Jahren zuvor Zeichnen und Schreiben verschiedene Wege gingen, durften sich nun zum erstenmal beide Disziplinen in phantastischer Gegenständlichkeit üben; sie lebten von einer Tinte. Nicht alle Gedichte fanden Platz in dem Band."

Günter Grass 1991 in "Die Vorzüge der Windhühner".

Zeitschrift TEXT + KRITIK

stellt mit jedem Heft eine wichtige Autorin oder einen wichtigen Autor der deutschsprachigen Literatur vor. Die Hefte und Sonderbände geben wertvolle Orientierungshilfen, zeigen Perspektiven für das Verständnis vor allem der literarischen Moderne auf, haben aber auch Autoren und Werke der älteren deutschsprachigen Literatur wieder ins Gespräch gebracht, manches aus versunkener Literaturgeschichte neu entdeckt.

Ausgangspunkt der edition text + kritik war die Zeitschrift TEXT + KRITIK. 1963 hatte Heinz Ludwig Arnold in Göttingen die literarische Zeitschrift gegründet. Der Name sollte Programm sein: meist unveröffentlichte literarische Texte eines Autors standen neben literaturwissenschaftlichen Analysen seines Werks.

Cover Günter Grass
Das erste Heft
Cover Adalbert Stifter
neueres Heft

Als erstes Heft erschien, noch im Selbstverlag, das über den damals 33jährigen Günter Grass. Dieses Heft über Günter Grass ist nur noch antiquarisch zu haben. www.etk-muenchen.de/start.php

Text + Kritik. Zeitschrift für Literatur. Adalbert Stifter
Oktober 2003, Titelbild von Inga Schnekenburger
Text + Kritik. Zeitschrift für Literatur.


Günter Grass: Der Hahn als trauriger Kämpfer

Bildbetrachtungen Hähne
von Günter Grass, Hokusai, Pablo Picasso und Niki de Saint Phalle. Der Hahn als trauriger Kämpfer (Grass), der Hahn als sanfter Genießer (Hokusai), der Hahn als stolzer Wächter (Picasso), der Hahn als Symbol für Lebensfreude (Niki de Saint Phalle).

Die Vorzüge der Windhühner

Buchbeschreibung

Die Blechtrommel

Für den Roman DIE BLECHTROMMEL erhielt Günter Grass 1999 den NOBELPREIS für Literatur.

Weitere Buchbeschreibungen
bei onlinekunst.de

Günter Grass als Maler
Kunstdrucke bei poster.de

z.B. Grafik "Baum I", 2001
(Bildnachweis: poster.de)
 

Linktipp: Bäume bei onlinekunst.de

 


Empfehlenswerte LINKS / Surftipps
Für die Inhalte der verlinkten externen Seiten sind wir nicht verantwortlich

Bibliographie
und eine ausführliche Biographie.
Die Bibliographie umfasst: I: Werkausgaben, II: Selbständige Veröffentlichungen,
III: Schallplatten/Tonbandkassetten/CDs , IV: Hörspiele,V: Theaterstücke
www.uni-tuebingen.de/Poetik-Dozentur/gg/ggbio.html

Übersichtliche Biographie
Günter Grass- Schriftsteller und Graphiker
mit Foto von Günter Grass
www.dhm.de/lemo/html/biografien/GrassGuenter/

Am 16. Oktober 2002
feiert eGünter Grass seinen 75. Geburtstag. Prominente Kollegen,
Politiker und Entertainer gratulieren dem Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger
im virtuellen Gästebuch bei SPIEGEL ONLINE
www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,212557,00.html

Günter Grass
Umfassendes
Bibliographien
Kurzbiographien
Werke
Texte
Interviews
Spezialthemen
Schulprojekte und -materialien
Zeitungs- und Rundfunkbeiträge
Rezensionen
LINKSAMMLUNG
von Ulrich Goerdten, Freie Universität Berlin

Literaturarchiv Sulzbach- Rosenberg
Seit 1977 befindet sich die Erstfassung von Günter Grass Roman
"Die Blechtrommel" aus dem Jahr 1956 im Archivbestand.
www.asamnet.de/~literata/


Der Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass
setzt sich für den Verbleib der von Abschiebung bedrohten Schriftstellerin
Le Minh Ha in Deutschland ein.
munich-info.de/news/2000/8/33251_de.html

"Ich schäme mich meines zum bloßen Wirtschaftsstandort verkommenen Landes"
Auszüge aus der Laudatio von Günter Grass anläßlich der Verleihung
des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an den
türkischen Autor Yasar Kemal in der Frankfurter Paulskirche
www.glasnost.de/db/DokZeit/9710grass.html

Die Welt online
Der polnische Schriftsteller Andrzej Szczypiorski über den Nobelpreisträger Günter Grass
www.welt.de/daten/1999/10/02/1002ku131673.htx


Weitere Geburtstage am 16. Oktober:

Oscar Wilde

Oscar Wilde wurde am 16.10.1854 in Dublin geboren.
Er starb am 30.11.1900 in Paris.
Als ich das Dies Irae in der Sixtinischen Kapelle hörte
Gedicht von Oscar Wilde
herbstlyrik/wilde_oscar.html

Die Sphinx - Gedicht von Oscar Wilde
Mit Katzenportrait:
katzen/oscar_wilde.html

Adolph (Friedrich Ludwig) Freiherr von Knigge

Geboren am 16.10.1752 in Bredenbeck bei Hannover; gestorben am 6.5.1796 in Bremen. Schriftsteller, bekannt sein Werk "Über den Umgang mit Menschen" (1788). Darin enthalten auch ein sehr interessantes Kapitel über den Umgang mit Tieren. Hat circa 20 Werke (von 1778 - 1795, Romane, Predigten, politische Schriften) herausgegeben.

Albrecht von Haller

Geboren am 16.10.1708 in Bern; gestorben am 12.12.1777 in Bern.
Schriftsteller, Arzt, Mathematiker, Botaniker.

Die Vorzüge der Windhühner
(Buchbeschreibung)

 

 

weiter zu Arthur Miller >>
Computergarten Oktober >>

 Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/oktoberzwei/16_10_Grass.htm
Webdesign onlinekunst.de