Der Computergarten am 9. Oktober

 

Die Brücke Foto von Inga Schnekenburger

Die Brücke über den Brigach-Zufluss
im fürstlichen Schloßpark zu Donaueschingen im Herbst.
Digitalfoto für Ivo Andric, den Autor von "Die Brücke über die Drina"
von
Inga Schnekenburger, Copyright © 2001


Ivo Andric
serbischer Schriftsteller (1892 - 1975)
Ivo Andric erhielt den Nobelpreis für die Literatur 1961

Portrait Ivo Andric von Inga Schnekenburger

Ivo Andric

schrieb in formvollendeter Sprache mit stark philosophischer Thematik Erzählungen und Romane.

Vor allem aus der Geschichte und dem Leben Bosniens. Das geistige Zusammentreffen von Orient und okzident faszinierten ihn.

Seine Arbeiten wurden in vielen Sprachen übersetzt und veröffentlicht.

Ivo Andric wurde im bosnischen Dolac bei Travnik
am 10. Oktober 1892 geboren.

Er absolvierte er das Gymnasium in Sarajewo. Ivo Andric studierte Philosophie, Slawistik und Geschichte an den Universitäten von Zagreb, Krakau, Wien und Graz.

1918
wurde er Sekretär des Zagreber Nationalrates.
1924

Promotion in Graz

Poesie und Prosa wurden veröffentlicht.

1920
bis 1941 arbeitete er im diplomatischen Dienst in Jugoslawien.
1939
wurde er Mitglied der Serbisch- königlichen Akademie.
1940

wurde er, damals noch Gesandter in Berlin, von den Nationalsozialisten interniert und 1941 nach Belgrad entlassen.

Danach wurde er für einige Jahre zum Vorsitzenden des jugoslawischen, später des serbischen Schriftstellerverbandes gewählt und wurde gleichzeitig Abgeordneter des Jugoslawischen Parlaments und später Filmzensor.

Ab 1945
arbeitete er als freier Schriftsteller.
1961
Ivo Andric erhielt den Nobelpreis für die Literatur
Siehe auch: Nobelpreis für Literatur 2003: J. M. Coetzee
1975
Ivo Andric starb am 13. März 1975 in Belgrad.

 

Zu seinen Hauptwerken gehören

Romane

  • "Die Brücke über die Drina", 1945, (Na Drini cuprija)
  • "Wesire und Konsuln", 1945, (Travnicka Hronika)
  • "Das Fräulein", 1945, (Gospodjica)

Novellen, Erzählungen

  • "Der Elefant des Wesirs", 1948, (Priva o vezirovom slonu)
  • "Der verdammte Hof", 1954,
  • "Die Geliebte des Veli Pascha", 1960
  • "Anikas Zeiten", 1967 (Anika vremena)
  • "Geschichten aus der Kindheit", 1967 (Price iz detinjstva)

Literatur / Bibliographie

Buch-Empfehlung: Die Brücke über die Drina, Roman von Ivo Andric
Die Brücke über die Drina. von Ivo Andric. Broschiert - 400 Seiten - Suhrkamp 2003 Die Brücke über die Drina

Andric, Ivo: Wesire und Konsuln. SUHRKAMP VERLAG KG. 2001

Andric, Ivo: Wegzeichen HANSER CARL, MUENCHEN

Andric, Ivo: Liebe in einer kleinen Stadt.
1996, SUHRKAMP VERLAG KG., FRANKFURT

Andric, Ivo: Buffet Titanic.
2000, DTV DEUTSCHER TB. VERLAG, MUENCHEN

Andric, Ivo: BRIDGE OVER THE DRINA
1994, HARVILL PRESS

amazon.de-Buchtipp-Box

 

Surftipp

  • Der Südafrikaner J. M. Coetzee gehört seit langer Zeit zu den Favoriten für den Literatur - Nobelpreis. Am 2. Oktober 2003 morgens um 6.00 Uhr erhielt er die Nachricht: Literatur - Nobelpreis 2003 für "Der Junge"! Lesen Sie etwas über den Preisträger und über seine Bücher "Der Junge" und "Das Leben der Tiere". Sie finden dort auch eine Auflistung anderer Literatur - Nobelpreisträger. nobelpreise/coetzee.html

Empfehlenswerte externe Links

 

zum Computergarten am 10. Oktober >>
Computergarten Oktober >>

 Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/oktober/09_10_andric.html
Webdesign onlinekunst.de