Der Computergarten am 12. November

 

Bild von © Inga Schnekenburger : Blumen - Lampen für Loriots Sofa

Blumen-Lampen für Loriots Sofa
Computer-Collage von © Inga Schnekenburger 1998

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag aus dem Computergarten!
Loriot bekommt Lampen aus Blüten kreiert, die zu seinem berühmten
Sofa passen.

Auf diesem begann er seine TV-Karriere beim Süddeutschen Rundfunk und moderierte damit die beliebten Sendungen „Cartoon“ und „Loriots Telecabinet“. Das rote Sofa hat absoluten Kultstatus und wurde im Jahr 2015 sogar im Haus der Geschichte in Stuttgart ausgestellt. Wo das Sitzmöbel herkommt, kann nicht mehr genau nachvollzogen werden. Es war bereits Teil des SDR-Fundus, bevor Loriot es nutzte. In späteren Sendungen bei Radio Bremen wurde das rote Sofa gegen ein ähnliches in Grün ausgetauscht, auf dem ebenfalls seine Kollegin Evelyn Hamann immer wieder Platz nehmen durfte. Vom grünen Sofa gibt es außerdem seit 2013 eine Bronze-Replik, die als Hommage an Loriot vor dem Funkhaus von Radio Bremen steht. Sowohl das rote als auch das grüne Sofa sind ein Stück Fernsehgeschichte und der Stil des Sitzmöbels, der ursprünglich bieder wirken sollte, ist mittlerweile wieder Trend. Ähnliche Modelle kann man beispielsweise im Onlineshop Baidani finden, eine geeignete Adresse, wenn man ein exklusives Designer-Sofa erstehen möchte. Denn so ein Sitzmöbel erfreut sich fortwährend großer Beliebtheit. Aber ganz gleich, die Blumen-Lampen sähen sicherlich zu allen Loriot-Sofavarianten gut aus.


Loriot
Bernhard Victor
(Vicco) Carl von Bülow

Portrait Loriot 2003

Cartoonist
geboren am 12. November 1923, gestorben am 22. August 2011


Portait 2003 von Inga Schnekenburger

Loriot wurde am 12. November 1923 in Brandenburg / Havel geboren.

Er wurde 7 Jahre von der Großmutter und einer Tante erzogen. In jungen Jahren arbeitete er schon als Schauspieler, zum Beispiel in dem Film "Die Brücke". Sein schauspielerisches Talent ist unbestritten. Aber darüberhinaus besitzt Loriot noch viele andere Talente, er ist ein "Multitalent".
Er ist ein virtuoser Zeichner von komischen Figuren, er zeichnet auch Trickfilme, er arbeitet als Regisseur und Schauspieler in eigenen Stücken.

1967, am 5. Februar, erschien die erste "Cartoon"-Sendung. Loriot hat herrliche Parodien produziert (Politiker, Fernsehsprecher, Prominente parodiert). Besonders bekannt sind seine Parodien auf "Sterns Stunde" ("Der Mops"), Parodien auf Fernsehsendungen (Beispiele Grizmek und "Wünsch Dir was"). Ein großer Erfolg war auch die Parodie auf Sprachunterricht. "Deutsch für Ausländer". In der Sendung sah man übrigens zum ersten Mal nackte Menschen im Fernsehen in Deutschland.

Alle Parodien waren eigentlich phänomenale Erfolge und haben die Lachmuskeln der Zuschauer stark strapaziert! Die Phrasendrescherei in der Politik nahm Loriot besonders gern "aufs Korn". Er blieb dabei diplomatisch - sowohl die eine als die andere Partei blieb nicht unverschont - böse war Loriot Niemand - sein Humor kam bei "allen" immer gut an.

1972 wurde die Sendung "Cartoon" beendet. Danach arbeitete Loriot beim Sender Bremen und lernte Evelyn Hamann kennen. Vielleicht beruht der Erfolg u. a. seiner Stücke auf seiner Gabe, im Alltag genauestens Menschen zu beobachten. Loriot verwendet zum Entzücken vieler Menschen eine simple, drastisch stilisierte Durchschnittsbürger - Karikatur mit großer Knollennase für seine Cartoons. Sein Thema sind die Katastrophen aus dem Alltag, die er mit ironischen Texten versieht.

Die Geschichten sind nie böse, sondern immer mit einem Augenzwinkern und Intelligenz gewürzt. Die Figur des Hundes "Wum" war ein Liebling vieler Kinder. Zu Hunden, besonders zu Möpsen, hat Loriot eine starke Beziehung. Es gibt Stücke und Zeichnungen von Loriot, in denen Hunde die Hauptrolle spielen. Im ZDF waren die Figuren des Hundes "Wum" und des Elefanten "Wendelin" ein großer Erfolg. Die Figuren warben erfolgreich für Spenden für die "Aktion Sorgenkind".

Zitate von Loriot

Jeder Säugling sollte sich so früh und so gründlich wie möglich mit einem Fernsehgerät beschäftigen;
denn später hat er ja auch nichts anderes.

Menschen und Tiere fressen gern.

Loriot hat viele Fernsehsendungen (oft mit Heinz Meier als Schauspieler und mit Evelyn Hamann als Partnerin) sowie ironische, satirische Sketche produziert. Später begann er, Filme zu erarbeiten, sie waren alle große Kinoerfolge. 1989 Film: "Ödipussi", 1990 Film: "Papas ante Portas". 1998 wurde Loriot das Große Verdienstkreuz mit Stern der Bundesrepublik Deutschland verliehen! 2003, im Alter von fast 80 Jahren, hat er eine Professur in Berlin angenommen! (Kommentar von Loriot: "Das Durchscnittsalter der Professoren wird jetzt erheblich steigen"). Seit 1967 erfreuen wir uns an den humorvollen Arbeiten von Loriot.

Die Jahre - wo laufen sie denn - wo laufen sie denn hin?

PS 1:
Loriot fördert den Tierschutz!
Loriot hat eine Stiftung für Arbeitslose gegründet.
PS 2:
Ich kann es nicht verhehlen - ich bewundere Loriots Talente! Und ich habe selten in meinem Leben so gelacht wie bei den Sketchen, Parodien und Zeichentrickfilmen von Loriot. Sein Humor ist für mich einzigartig! Und seltsam: Je öfter ich die Szenen sehe, desto besser finde ich sie.

I.S.

Loriots Knollennasen - Mann

80 Jahre LORIOT

Zu seinem 80. Geburtstag fand 2003 eine Gala in Berlin statt: Fernsehsendung zum 80. Geburtstag: "Loriots 80. Geburtstag". GALA von und mit Vico von Bülow. Gäste: Evelyn Hamann, Edgar Hoppe, Heinz Meier, Rudolf Kowalski, Udo Thomer u.a. (13. November 2003)

Loriot ist am 22. August 2011 in Ammerland am Starnberger See gestorben.  

Hinweise und Linktipps

www.loriot.de
Hier finden Sie alles über Loriot!

Was Loriot aber sonst noch alles kann, das erfahren Sie auf der offiziellen Loriot-Site

SURFTIPPS. Für die Inhalte der verlinkten Seiten sind wir nicht verantwortlich.

Loriot ist wieder da

und wie man sieht, haben seine berühmten Sketche nichts an Frische und Aktualität eingebüßt. Mit Foto von Loriot www.daserste.de/loriot

Über 20 herrliche Poster

CDs und Buchtipps

Loriot Peter und der Wolf COVER

Loriot für Kinder

Loriot's Peter und der Wolf / Karneval der Tiere Prokofieff/Saint-Saens Loriot
1993 Label: Deutsche G (Universal) Komponist: Prokofieff/Saint-Saens Künstler: Loriot Weitere Formate: Musikkassette Format: Audio CD (CD-Anzahl: 1)

Cover Klassiker

Loriots Klassiker

Loriot Erscheinungsdatum: 1988 Label: Deutsche G (Universal) Komponist: Loriot Format: Audio CD (CD-Anzahl: 1)

Cover gesammelte Werke

Loriots gesammelte Werke (6 CDs)

[BOX SET] Loriot Erscheinungsdatum: 2003 Label: Deutsche G (Universal) Komponist: Loriot Format: Audio CD (CD-Anzahl: 6)

Loriot Opernführer

Loriot's Kleiner Opernführer.

Gebundene Ausgabe - 128 Seiten - Diogenes 2003

 

www.loriot.de
Hier finden Sie alles über Loriot!

 

weiter im Computergarten zu Stevenson >>
Computergarten November >>

 

 Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/november/12_11_Loriot.htm
Webdesign onlinekunst.de