zur Übersicht: Lyrik und Gedichte
 

J. M. Coetzee erhält den Nobelpreis für Literatur 2003
Buchvorstellungen: "Schande", "Leben und Zeit des Michael K.", "Warten auf die Barbaren"
"Die jungen Jahre", Hörbuch "Das Leben der Tiere"


zum Buch

Für das Buch "Schande" erhielt J. M. Coetzee den Booker-Preis.
Über das Buch "Der Junge", für den Coetzee den Nobelpreis erhielt, Infos auf Seite 1

Schande. von J.M.Coetzee
Sprache: Deutsch. Broschiert - 284 Seiten - Fischer (Tb.), Frankfurt 2001
Andere Ausgaben: Gebundene Ausgabe, Audio Cassette
Amazon.de-Verkaufsrang 10 (3. Oktober 2003)

Kurzbeschreibung: Davie Lurie, Literaturprofessor in mittleren Jahren und zweimal geschieden, ist in Ungnade gefallen: eine Affäre mit einer seiner Studentinnen ist an die Öffentlichkeit gedrungen. Der peinlichen Befragung entzieht er sich durch ein Schuldbekenntnis. Er quittiert seinen Dienst und verläßt Kapstadt, um für eine Weile zu seiner Tochter aufs Land zu ziehen. Lucy, die keinerlei Ambitionen in der Welt ihres Vaters hat, versucht auf einem entlegenen Stück Land eine kleine Farm aufzubauen. Zunächst scheint es, als könnten der Einfluss Lucys und der natürliche Rhythmus des Farmlebens Davids aus den Fugen geratenem Leben neuen Halt geben, doch dann werden Vater und Tochter Opfer eines brutalen Überfalls, in dessen Folge der grundlegende existentielle Konflikt zwischen beiden offen zutage tritt.

zur Cd

Das Leben der Tiere. 2 CDs.
von J. M. Coetzee,
Christian Brückner (Erzähler). Sondereinband - Parlando
Edition Christian Brückner 2001. Andere Ausgaben: Gebundene Ausgabe , Broschiert
Ungekürzte Lesung ohne Musik, Spieldauer: ca. 142 Minuten, 2 CD. Mit Booklet.

Audiobook- Rezension: Haben Tiere Rechte? Haben sie eine Seele? Leiden Tiere beim Schlachten? Und dürfen wir uns die aktuelle Massenvernichtung erlauben? Dürfen wir Tiere in Versuchslaboren quälen? Sollte man lieber vegetarisch leben? Fragen, die viele beschäftigen. J. M Coetzee zählt zu den meistgerühmten Autoren der Gegenwart. Mit seinem Buch "Das Leben der Tiere" hat der in Kapstadt lehrende Literaturprofessor dieses Thema in Form der literarischen Erzählung bearbeitet. Die Rahmenhandlung ist einfach: Ein Vortrag und ein Literaturseminar an einer Universität von einer 70- jährigen bekannten Schriftstellerin gehalten, gibt zu denken. Die alte Dame stellt die Frage, wodurch die Nähe einer Kreatur zu Gott bestimmt wird? Sie bezweifelt, dass die Vernunft das Wesen Gottes oder das des Universums ist. Für sie ist folgerichtig eine Fledermaus genauso voller Leben wie ein Mensch. Den bekannten Einwurf, Tiere hätten kein Ich-Bewußtsein lässt sie nicht gelten. Christian Brückner, eine der bekanntesten Stimmen Deutschlands, liest die ungekürzte Lesefassung. Die Spannung des Vortrags, der sich im ersten Teil mit der philosophischen Sicht beschäftigt, im zweiten mit dichterischen Sich- Hineinversetzen
(z.B. Rilkes Gedicht "Der Panther") hält er mühelos aufrecht. Zurück bleibt die Erkenntnis, dass die Würde der Kreatur unser Handeln bestimmen muss.

Warten auf die Barbaren

Leben und Zeit des Michael K.
Für dieses Buch erhielt J. M. Coetzee 1983 den Booker-Preis, die angesehenste Literaturauszeichnung Großbritanniens: Leben und Zeit des Michael K. von J. M. Coetzee
Broschiert - 221 Seiten - Fischer (Tb.), Frankfurt 1997. Andere Ausgaben: Gebundene Ausgabe

zum Buch
Warten auf die Barbaren
Mit diesem Buch gelang J. M. Coetzee der internationale Durchbruch: Warten auf die Barbaren. von J. M. Coetzee. Broschiert - 288 Seiten - Fischer (Tb.), Frankfurt 2002
Andere Ausgaben: Gebundene Ausgabe
zum Buch
Die jungen Jahre
Die jungen Jahre. von Jean M. Coetzee
Gebundene Ausgabe - 219 Seiten - Fischer (S.), Frankfurt 2002

Über Jean Marie Coetzee und den Nobelpreis für Literatur Seite 1

Hinweise zu Seiten über andere Literatur - Nobelpreisträgern finden Sie auch auf Seite 1

Welttag des Buches - Weltbuchtag - The Nobel Prize in Literature: schwedische Seite, englisch

 

Startseite Nobelpreise bei onlinekunst.de

 

 

 

Gedichte, Lyrik, Poesie bei onlinekunst.de - Kunst und Kultur im Internet
Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/gedichte/