Wichtige und interessante Ausstellungen in Museen und Galerien

     
 

Links und Surftipps zu Museen und Galerien
mit wichtigen und sehr interessanten Ausstellungen

Ein Service von onlinekunst.de:
Hinweise zu wichtigen Ausstellungen

Aktuelle Kunstausstellungen und Aktivitäten in den Museen und Galerien der Welt. Current Exhibitions and activities in the museums and galleries of the world.

Zusammengestellt vom onlinekunst.de-Team


Video-News zum Europäischen Kunstgeschehen

 

Mit freundlicher Unterstützung und in Kooperation mit der TVT.media GmbH. Neben redaktionellen TV-Beiträgen aus Bereichen wie zum Beispiel Kunst & Kultur, Lifestyle, Reise, Musik und Nachrichten produziert die TVT.media GmbH auch Footage, Image- und Messefilme. Weitere Informationen finden Sie unter www.tvtmedia.de


Da Vinci-Ausstellung

Ausstellungstipp:
Expo Leonardo da Vinci - the european genius

18. August 2007 - 15. März 2008

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr, Sa 10-19 Uhr
Mittwoch 10- 22 Uhr, Sonntag 13-19 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 10 € - Ermäßigt 8,50 €
Schüler in Grupp 7 €. Walkman: 2,50€

Veranstaltungsort:
Basilica Koekelbert, Brüssel
Web: www.expo-davinci.eu

Leonardo da Vinci bei onlinekunst.de

Weitere Genies bei onlinekunst.de


Weitere Informationen

Nach den Ausstellungen „TOUT HERGE“, „TOUT SIMENON“, „J'AVAIS 20 ANS EN '45“ und „MADE IN BELGIUM“ präsentiert der VoE COLLECTION & PATRIMOINES anlässlich der Festlichkeiten zum 50. Jahrestag der Römischen Verträge die Ausstellung „LEONARDO da VINCI, the European genius“. Die Ausstellung ist vom 18. August 2007 bis zum 15. März 2008 in der nationalen Basilika von Koekelberg, der fünftgrößten Kirche der Welt, zu bewundern.

Das Werk von Leonardo da Vinci: ein Universalwerk

Leonardo da Vinci ist eine Persönlichkeit, die jeder Norm und Zeit trotzte, die sich für alles interes-sierte, revolutionäre Methoden anwandte und ihre Zeit geprägt hat. Da Vinci prägt auch weiterhin die Menschheit mit seiner Modernität und seinem Vorreitergenie.

Mensch „Tout da Vinci“ in Brüssel

Die 3.000 m² große Ausstellung zeigt Gemälde und Originalzeichnungen, Traktate, Modellbauten sowie Erfindungen, die von seinen Forschungen in allen Bereichen der Wissenschaft abgeleitet wurden. Die Ausstellung ist in vier Themenschwerpunkte gegliedert: der Mensch, der Künstler, der Ingenieur, der Humanist. Diese Ausstellung ist die größte und vollständigste Ausstellung, die weltweit je über dieses europäische Genie verwirklicht worden ist.

Beschreibung der Ausstellung

Der Mensch

Die Ausstellung beginnt mit einer Präsentation des Menschen und der verschiedenen Etappen in seinem Leben. Auf den Spuren von Leonardo entdeckt der Besucher seinen Geburtsort Vinci, seine Kindheit in der Toskana und sein wachsendes Interesse für die Wissenschaften und die Natur. Dann wird seine Lehrzeit bei den größten Malermeistern von Florenz erörtert.

Die Reise führt uns von den reichen Mäzenen wie die Medicis und Sforza von Milan zu Leonar-dos Aufenthalten in Rom, Venedig und an der Adriaküste. Der letzte Wegabschnitt führt den Besucher von Italien zum Val de Loire, wo der Meister, im Schutz des Königs von Frankreich, sich im Clos Lucé ungestört seinen Forschungsarbeiten hingeben kann.

Universalgenie Leonardo da Vinci:  Der Mensch

Der Künstler

Leonardo da Vinci ist sowohl Maler als auch Bildhauer und Architekt. Die Arbeit des Künstlers und seine zahlreichen Meisterwerke finden auf der Ausstellung insbesondere in zahlreichen neuen Filmen große Beachtung.

Universalgenie Leonardo da Vinci:  Der Künstler

Der Besucher lernt die Architekturprojekte und Traktate von Leonardo kennen.

Mit dem berühmten „Vitruvischen Menschen“ stellt er die Qualität seiner Zeichnungen und seiner Nachforschungen über die Proportionen des menschlichen Körpers unter Beweis.

Der Ingenieur

Auch wenn Leonardo da Vinci sich mancher Erfindungen seiner Vorgänger bedient hat, so bleibt sein technologisches Werk dennoch in seinem Ausmaß und in seiner empirischen Dimension einzigartig.

Leonardos außergewöhnliche Maschinen sind praktische Anwendungen, denen wenige elementare Prinzipien zugrunde liegen, die das Ergebnis von Beobachtungen der Natur sind. Leonardos wunderbares Genie setzt Mechanismen ein, um Bewegungen umzuwandeln oder Nutzen daraus zu ziehen. Die Anwendungen seiner Forschungs-Ergebnisse beziehen sich auf die unterschiedlichsten Bereiche wie die Hydraulk oder das Bauwesen. Universalgenie Leonardo da Vinci:  Der Ingenieur

In dieser Übersicht über die Anatomie der Maschinen wird die Funktionsweise der wichtigsten Erfindungen Leonardos verständlich.

Der Humanist

Im Ausstellungsteil über Leonardo da Vinci als Humanist werden die außergewöhnlichen Dokumente beleuchtet, die er uns hinterlassen hat, wobei eine bemerkenswerten Anatomieskizzen und seine Spiegelschrift ganz besonders hervorgehoben werden.

Universalgenie Leonardo da Vinci:  Der Humanist Der Besucher lernt die berühmten Traktate des Meisters kennen, der, an die Fortschrittlichkeit der Menschheit glaubend, die Suche und die allgemeine Verbreitung des Wissens preist. Es handelt sich sozusagen um Leonardos „Nachlass“ an Zeichnungen, Anmerkungen, Bilderrätseln und Rätseln. Vom Forster bis zum Atlanticus zeigt die Ausstellung zum ersten Mal die gesamte Sammlung Leonardos Traktate.

Originale in Exklusivität

Das Traktat über den Flug der Vögel

Die Ausstellung zeigt in Exklusivität mehrere Originale von Leonardo da Vinci, die aus öffentlichen und privaten Sammlungen stammen. Der Seltenheitswert dieser Dokumente macht aus dieser Ausstellung in Brüssel ein noch nie da gesehenes Ereignis. Das Original des Traktats über den Flug der Vögel wird in einer schlichten Inszenierung dargestellt, um die vollständige Magie des Dokumentes zum Ausdruck zu bringen. Das Traktat über den Flug der Vögel wurde um 1505 verfasst und wird in der Bibliothek von Turin aufbewahrt. Es handelt sich dabei um eine mechanische Studie des Fluges, der Flügelbewegungen und der Winde, die auf Beobachtungen beruht.

Das einzige Selbstbildnis von Leonardo da Vinci

Die Besucher können das berühmte Selbstbildnis von Leonardo da Vinci bewundern. Es wurde zwischen 1515 und 1516 gemalt und ist heute das einzige von Leonardo gezeichnete Selbstbildnis.

Das Geheimnis der Maria Magdalena

Es ist dem Professor Carlo Pedretti, Direktor des Zentrums „Armand Hammer" in Los Angeles und weltweiter Spezialist der Werke von Leonardo da Vinci, zu verdanken, dass zum ersten Mal nach Ancona dieses Gemälde präsentiert werden kann, auf dem Maria Magdalena einen durchsichtigen Schleier gelassen über ihren nackten Oberkörper zieht.

Diese Tafelmalerei, die vor rund einem Jahrhundert in einer Privatsammlung entdeckt worden war, war von Leonardo da Vinci und einem seiner Schüler um 1515 gemalt worden. Dies wäre die zweite bekannte „Aktmalerei" des Künstlers.

Die perfekte Ausführung der Maltechnik, die Geheimnis umwogene Maria Magdalena, der unbekannte Werdegang dieser Arbeit und die vor kurzem durch den Professor Pedretti unternommenen Nachforschungen für die Authentifizierung verleihen diesem Werk einen höchsten Stellenwert. Maria Magdalena revolutioniert unser Wissen über den Meister und könnte, den Fachleuten zufolge, schon bald die Mona Lisa in den Schatten stellen!

„Das letzte Abendmahl“ von Tongerlo

"Das letzte Abendmahl“ der Abtei von Tongerlo, welches zu Lebzeiten des Künstlers von einem seiner Lehrlinge gemalt worden war, den seine charakteristische Art stark beeinflusst hatte, gehört zu den äußerst seltenen Repliken der damaligen Zeit.

Sie wurde damals von Leonardo auf der Grundlage der beschädigten Freske angefertigt, die den Speisesaal des Klosters von Milan ziert, und wird von den berühmtesten Experten als die Referenz schlechthin betrachtet. Der Organisator hat in der Sorge um den Erhalt eines der Meisterwerke des belgischen Kunsterbgutes entschieden, eine hochwertige Kopie des Gemäldes auszustellen. Das Risiko, dass das Werk beim Transport oder in der neuen Umgebung beschädigt würde, ist viel zu groß.

Die Präsentation der Nachbildung in ihrer wirklichen Größe (Dimensionen 8m x 4m, ähnlich wie die milanesische Freske) beeinträchtigt in keiner Weise die Wirkung des Werks. Der veranstaltenden Organisation liegt es ganz besonders am Herzen, das belgische Erbgut in den Vordergrund zu stellen.

Diese Bild bei onlinekunst.de betrachten

Leonardos 45 Maschinen

Leonardo war ein talentierter Vorreiter, dem wir den Entwurf zahlreicher revolutionärer Erfindungen verdanken. Vom automatischen Wagen über den Fallschirm, das Segelflugzeug und den Helikopter, bis hin zum fliegenden Flügel und die Skizze eines Seglers, den Bagger und die Schwebebrücke: Leonardos Zeichnungen stechen durch ihre avantgardistische technische Präzision hervor.

Universalgenie Leonardo da Vinci:  Die Maschinen

45 maßstabgetreue Nachbildungen der von Leonardo erfundenen Maschinen, die aus Florenz, Rom, Milan und Amboise stammen, sind - wie u. a. auch eine 20 Meter hohe Brücke - zu bewundern.

 

Universalgenie Leonardo da Vinci:  Ausstellung in Brüssel

Von Raffael bis Hieronymus Bosch

Dem bedeutenden Beitrag der Museen ist zu verdanken, dass der Ausstellungsinhalt um rund Hundert originale Zeichnungen, Skizzen und Entwürfe von Raffael, Michelangelo, Canaletto, Albrecht Dürer oder auch Hieronymus Bosch bereichert wurde.

 

 

Kunsttermine Finden?
 
powered by artreader.com

Listinus Toplisten  

Linktipp-Seiten
von onlinekunst.de

In eigener Sache

Einzelne zeitgenössische Künstler
Linktipp: onlinekunst.de galerie

Malerei, Keramik, Land Art, Computerkunst, Serigraphie, Illustration und Holzbildhauerei. Verschiedene Künstler und Künstlerinnen, z.B. Angerer der Ältere (Malerei), Lui Bernard (Fotografie), Jochen Buchholz (Illustration), Corado (Malerei), Axel Dziallas (Siebdruck, Serigraphie), Christian von Grumbkow (Malerei), Barbara Kahlen (Keramik), Diana Kiehl (Malerei), Jutta Kulcke (Malerei), Meschter, Lotti (Holzbildhauerei), Max Müller (Holzbildhauerei), Willi Schnekenburger (Keramik), Inga Schnekenburger (Malerei, Computerkunst, Keramik und Landart) Siegfried Schreck (Computer-Kunst), Bettina Brüggemann (Malerei) und Seang- Ho Yang aus Korea (Keramik) stellen sich und Ihre Arbeit vor. Sonderausstellung bei onlinekunst.de: KÜNSTLER GEGEN DEN KRIEG - ARTISTS AGAINST THE WAR

Verweise im Internet...

"Hyperlinks innerhalb einer Linksammlung unterfallen der Haftungsprivilegierung des § 5 III TDG. Die Links erfüllen insoweit lediglich die Funktion eines Türöffners und dienen nur der Erleichterung des Zugangs zu den fremden Angeboten. Damit ist eine Verantwortlichkeit für die fremden Inhalte grundsätzlich ausgeschlossen." Landgericht Frankenthal (Pfalz) Urteil vom 28.11.2000 (Az.: 6 O 293/00)

"Wer [...] eine fremde Linksammlung kopiert und in sein eigenes Webangebot einstellt, verstößt damit gegen das Urheberrecht." RA Thomas Stadler

Präsentation Ihrer Angebote
bei onlinekunst.de

Als Service bietet onlinekunst.de insbesondere für Künstler auch Webseiten-Gestaltung an. Die Seiten können entweder direkt bei onlinekunst.de in der Galerie oder extern veröffentlicht werden. Der Vorteil einer Veröffentlichung bei onlinekunst.de liegt darin, dass die Seiten vom hohen Traffic und der guten Vernetzung profitieren und gut gefunden werden. Mehr Informationen zur Webseiten-Gestaltung hier

Werbung auf onlinekunst.de

Auf den Seiten von onlinekunst.de können Sie Werbung schalten. Im Dezember 2004 wurden 2,8 Millionen Seitenaufrufe und über 500 Tausend Visits erreicht.Mehr Informationen, Mediadaten und Preise finden Sie hier

Kunst und Kultur im Internet

onlinekunst.de besteht seit 1998 und hat sich zu einem sehr beliebten Portal entwickelt.

onlinekunst.de hat viele Auszeichnungen erhalten und wird in anderen Publikationen gerne zitiert - einige Beispiele finden Sie hier

Bei den Kernthemen Kunst, Gedichte, Malerei... besetzt onlinekunst.de Top-Suchmaschinen-Platzierungen. Hier einige Daten zu Webranking und Suchmaschinen-Platzierung.

 
 

Kunst und Kultur im Internet - onlinekunst.de