Der Computergarten am 20. März



Weißrosa Narzissen für Hölderlin von Inga Schnekenburger

Weißrosa Narzissen zum Geburtstag
für Hölderlin von Inga Schnekenburger 1999


Friedrich Hölderlin
deutscher Dichter (1770-1843)
Gedichte zum Frühling und Biographie

Der Frühling VI

Wenn aus der Tiefe kommt der Frühling in das Leben,
Es wundert sich der Mensch, und neue Worte streben
Aus Geistigkeit, die Freude kehret wieder
Und festlich machen sich Gesang und Lieder.

Das Leben findet sich aus Harmonie der Zeiten,
Daß immerdar den Sinn Natur und Geist geleiten,
Und die Vollkommenheit ist Eines in dem Geiste,
So findet vieles sich, und aus Natur das Meiste.

Frühlingsgedicht von Hölderlin, vertont von Wilhelm Killmayer

 

Friedrich Hölderlin Portrait

Hölderlin bei onlinekunst.de

Weitere Surftipps

 

Hintergrundmusik komponiert von Johann Sebastian Bach
Sinfonia From Cantata No. 106
download Midi nur 5k Midi von Michael J. Starke

Hinweis: Google-Top Ten: Platz 10 von 1.010.000 Link (Februar 2006)

 
 

 

http://www.onlinekunst.de/maerz/20_03_Hoelderlin_Friedrich.htm