LEBENSDATEN BIOGRAPHIE OSKAR KOKOSCHKA
1886 - 1980

Oskar Kokoschka Portrait von Inga Schnekenburger

Portrait Oskar Kokoschka von I. Schnekenburger

Oskar Kokoschka im Computergarten am 1. März
Dort finden Sie eine Kurz-Biographie über Oskar Kokoschka


Datum
Ereignis, Werke, Aufenthaltsorte
1.3.1886
Geburt von Oskar Kokoschka in Pöchlarn an der Donau
1904-909
Kunstgewerbeschule Wien
1910-1912

Berlin Mitarbeit bei "Der Sturm". Er lernt Alma Mahler kennen

1913

Wien Lithographie-Zyklus "Allos Makar". Veröffentlichung von "Dramen und Bilder"
Italienreise mit Alma Mahler

1914

Wien "Die Windsbraut". Trennung von Alma Mahler

1915-1916

Kriegsfreiwilliger in Galizien.
Wien Ausheilung des Kopfschusses und der Bajonettverletzung im Palffy-Spital.
"Bachkantate", "Die Auswanderer"

1916
Berlin Wehrdienstbefreiung nach Verwundung
1916
Dresden Freundschaft mit Käthe Richter
1919
Dresden Professur an der Kunstakademie
1919
Dresden "Die Macht der Musik", "Hiob"
1922-1923
Bitte um Urlaub von der Professur. Venedig Erste Beteiligung an der Biennale
1924
Standquartier in Paris. Aufenthalte am Genfer See, in Venedig, Florenz, Wien, Paris
1925
Es entstehen 1925 mehr als 30 Werke. Aufenthalte in Bordeaux, Paris, Avignon, Aigues Mortes, Marseille, Monte Carlo, Madrid, Toledo
1925-1926
Lissabon, London, Amsterdam. Zurück nach Berlin
1927
Bilder aus den Ländern, vor Ort gemalt. Venedig, Chamonix, Annecy, Lyon
1928
Tunesien. Zurück nach Paris
1929
weitere Werke aus den Ländern Schottland, Ägypten, Türkei, Palästina
1930
Distanz zum Objekt wird größer. Algerien, Italien, Annecy
1931
Wien. Ateliermotive, Ausstellung in Paris.
1932
Paris und Genua. Städte- und Landschaftsbilder
1933
Rapallo, zwischendurch in Paris
1934
Tod der Mutter. Er lernt Olda Palkowska kennen. 16 Bilder von Prag
1935
Prag. Bildnis des Staatspräsidenten Masaryk
1938-1953

Emigration mit Olda Palkowska nach England, Heirat mit Olda Palkovska 1941,
englische Staatsbürgerschaft 1947

1953
endgültiger Wohnsitz mit Olda: Villeneuve am Genfer See
1953 -1963
Kurse an der Sommerakademie. Feste Hohensalzburg
1963/1964
Lithograpie-Serie "King Lear". Reise nach Apulien
1965
Lithographie-Serie "Odyssee". Reise nach Marokko
1966
Bild: "New York Manhattan", Portrait Konrad Adenauer. 5. Reise in die USA
1967
Lithographie-Mappe "Marrakesch". Ausstellungen in Karlsruhe, Stuttgart, Zürich
1968
J. P. Hodin "OK, sein Leben, seine Zeit Radierzyklus zu Aristhopanes "Die Frösche"
1969
Lithographien "Saul und David". Im Dezember 1969 Beginn der Bandaufnahmen
1970
Januar 1970 bis Mai 1971: Bandaufnahmen der Lebenserinnerungen
1971
Veröffentlichung "Oskar Kokoschka, mein Leben"
Wien: Große Retrospektive in der Österreichischen Galerie,
Preis der Stadt Salzburg für Kunstwissenschaft und Literatur
1980
Tod von Oskar Kokoschka am 22.2.1980.
Er starb im Alter von 93 Jahren in Villeneuve bei Montreaux in der Schweiz.

 

Empfehlenswerte LINKS und Surftipps - Oskar Kokoschka im www
Für die Inhalte der verlinkten Seiten sind wir nicht verantwortlich

 

Kunstdrucke bei poster.de, z.B. von Oskar Kokoschka: "Tigerlöwe"
(Bildnachweis: poster.de)

 

 
 

 

http://www.onlinekunst.de/maerz/01_03_5_Kokoschka_Daten.htm