Der Computergarten am 7. Juni

 

Erbsenblüte Digitalfoto von Willi Schnekenburger

Foto: Erbsenblüte von Willi Schnekenburger


Das Märchen vom Schmetterling 3
von Hans Christian Andersen
frei nacherzählt von Inga Schnekenburger

Im Gemüsebeet des Gartens sah er sie: Sie war weiß und voll erblüht. Eine sehr schöne Erbsenblüte. Sie war bestimmt die richtige, nicht so ein junges Ding wie die Iris. Gerade wollte er sie fragen, ob sie ihn heiraten wolle, da sah er ihre Schwester. Die Schwester war ganz vertrocknet und hing an einer kleinen Erbsenschote wie ein Anhängsel.

"Guten Tag, schöne Frau. Ich finde Sie bewundernswert. Aber sagen Sie, Ihre Schwester sieht etwas merkwürdig aus." - "Ach, sagte die Erbsenblüte," Das ist bei uns Erbsen so, morgen sehe auch ich so aus, meine Schwester ist nur einen Tag älter als ich." O, das gefiel dem Schmetterling gar nicht! Er verabschiedete sich höflich und erzählte nichts vom Heiraten.

Traurig flatterte er durch den Garten. Eine gelbe Blume nickte ihm freundlich zu und lächelte ihn an, aber er hatte keine Augen für sie. Der Schmetterling war in Gedanken. "Also meine Braut darf keine zu große Verwandtscaft haben, soll nicht zu jung und nicht zu alt sein - ach, ich werde schon eine finden! Morgen suche ich weiter!"

 

Fortsetzung am 8. Juni >>

<< Beginn des Märchens

Linktipp: Schmetterlinge bei onlinekunst.de Linktipp: Schmetterlingsgarten
bei onlinekunst.de: Der Schmetterling. Fotos von schönen Schmetterlingen, Gedichte über Schmetterlinge und interessante Geburtstagskinder

 

Buchempfehlungen: 3 Bücher, Märchen von Hans- Christian Andersen

 

 
 

 

http://www.onlinekunst.de/juni/B_007.htm