Der Computergarten am 8. Januar

 

Gastspiel des Perlschweif - Blüten - Balletts im Januar

Gastspiel des Perlschweif-Blüten-Balletts im Januar
Bild von Inga Schnekenburger


Galina S.Ulanowa
1910 - 1998

Galina Ulanowa tanzt im Schwanensee Ballett

russische Tänzerin
und Tanzpädagogin

Bild: Galina S. Ulanowa als Odette
in Schwanensee mit Konstantin Sergejew

Galina Sergejewna Ulanowa

wurde am 8. Januar 1910 in St. Petersburg geboren. Schon die Eltern und die Großeltern waren berühmte Tänzer. Mit neun Jahren wurde Galina Zögling der Akademie in St. Petersburg. Seit ihrem 18. Lebensjahr gehörte sie dem Leningrader GATOB, dem Kirow-Ballett an. Seit 1935 tanzte sie auch im Moskauer Bolschoi-Ballett. Galina S. Galinowa galt seit 1940 bis zu ihrem Bühnenabschied im Jahre 1992 als "Primaballerina assoluta" des sowjetischen Balletts.

Dieser Titel wurde nur viermal vergeben

Als offizieller Titel für die noch über der Primaballerina rangierende Solotänzerin nur an

  • Pierina Legnani (1863-1923)
  • Mathilde Kschessinskaja (1872-1971)
  • und Anna Pawlowa (1881-1931)
  • sowie an Galina Ulanowa (1910-1998)

In ihren Lebenserinnerungen hat sie die Härte des Berufes eindrucksvoll geschildert:

"Eine widerliche innere Stimme wiederholte beharrlich: Arbeite, arbeite, arbeite... sonst wird nichts aus dir. Ziemlich früh begriff ich, dass Leichtigkeit und Beseeltheit des Tanzes allein durch schwerste Arbeit errungen werden kann."

Das Kirow - Ballett

Gastspiel des
Kirow - Balletts in Graz

Mit der Odette in Schwanensee begann eine steil und ständig aufsteigende künstlerische Karriere, die die Tänzerin in alle Weltstädte führte und ihr alle Ehrungen einbrachte, die der Sowjetstaat zu vergeben hat.

Von ihrer kleinen Wohnung am Kotelnikow Ufer in Moskau ging die scheue, stille Frau noch bis 1992 zur harten Probenarbeit. Galina S. Ulanowa kreierte viele wichtige Rollen des moderneren Repertoires in der Sowjetunion, aber sie glänzte ebenso in den klassischen und in den romantischen Tänzen als Ballerina.

Sie wurde mit vier Stalinpreisen und einem Leninpreis ausgezeichnet und erhielt den Leninorden und den Titel " Heldin der sozialistischen Arbeit ".

Am 21. März 1998 starb sie im Alter von 88 Jahren.

 

LINKS

 

LITERATUR

  • FÜHMANN, Franz : Galina Ulanowa.
    Berlin, Henschel 1961. 82 S.mit vielen Bildern aus der Karriere der russischen Primaballerina.

"Alles Gute zum Geburtstag" in russischer Sprache

 

 
 

 

 

 Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/januar/08_01_Ulanowa_Galina.htm
Webdesign onlinekunst.de