zur Startseite der Herbstlyrik
 


 

Novembersonne am 1. November 2001

Conrad Ferdinand Meyer wurde am 11. Oktober 1825 in Zürich geboren, er starb am 28. November 1898 in Kilchberg bei Zürich. Conrad Ferdinand Meyer hat "Der römische Brunnen" geschrieben, eines der ersten "Ding-Gedichte".
Conrad Ferdinand Meyer erreichte in seiner Lyrik hohe künstlerische Dutchformung. 1892 bis zu seinem Tode war C.F. Meyer geisteskrank.

Hinweise zu den Musikstücken im Midi-FormatMusik: Capricho Catalan. Komponist: Isaak Albéniz, Spanien, Espańa.
midi von alb_esp5.mid © Bernd Krüger, mit freundlicher Genehmigung für onlinekunst.de, Homepage Bernd Krüger mit vielen Kompositionen von Isaak Albeniz: www.piano-midi.de

Isaak Albeniz: spanischer Klaviervirtuose und Komponist. Geboren am 29. Mai 1860 in Camprodon, Provinz Gerona, gestorben am 16. Juni 1909 in Cambo- les- Bains. Isaak Albeniz schrieb Orchesterstücke, Opern, KLaviermusik und Gitarrenmusik. Hauptwerke: Chants d' Espagne op 132 und Iberia Suite, 1908.

Novembersonne

In den ächzenden Gewinden
Hat die Kelter sich gedreht,
Unter meinen alten Linden
Liegt das Laub hoch aufgeweht.

Dieser Erde Werke rasten,
Schon beginnt die Winterruh -
Sonne, noch mit unverblassten,
Goldnen Strahlen wanderst du!

Ehe sich das Jahr entlaubte,
Gingen, traun, sie müßig nie,
Nun an deinem lichten Haupte
Flammen unbeschäftigt sie.

Erst ein Ackerknecht, ein Schnitter,
Und ein Traubenkoch zuletzt
Bist du nun der freie Ritter,
Der sich auf der Fahrt ergetzt.

Und die Schüler, zu den Bänken
Kehrend, grüßen jubelvoll,
Hingelagert vor den Schenken,
Dich als Musengott Apoll.

Conrad Ferdinand Meyer

Abbildung: "Novembersonne", Digitalfoto von © Inga Schnekenburger 2001 für Conrad Ferdinand Meyer

nächstes Herbstgedicht >>

 

 

Gästebuch

Gedichte für den Herbst bei onlinekunst.de - Kunst und Kultur im Internet
Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/herbstlyrik/