zur Startseite der Herbstlyrik
 


 

Heuschrecken von © Inga Schnekenburger September 2003

Autobiographie einer Heuschrecke

Ich sang mein Leben lang
und verstummte,
als es kälter wurde.

Ivar Gregory

Mit freundlicher Genehmigung von Dr. Owi Nandi (Ivar Gregory) zur Veröffentlichung bei onlinekunst.de. Webseite von Ivar Gregory www.gedichte.tv.

Gedichte aus: Gregory, Ivar. Seesommer. Gedanken und Lyrisches für Zwischendurch. Erscheinungsdatum des Buches: Juli 2003. Seesommer. Gedanken und Lyrisches für zwischendurch

Bild "Heuschrecken" von © Inga Schnekenburger September 2003

Nachruf auf dieselbe Heuschrecke

Sie verlebte eine unauffällige
und glückliche Kindheit
als Larve,
freute sich auf den Sommer,
kam mit grosser Sorgfalt
der Partnersuche nach.
Vor allem sei erwähnt,
dass sie unermüdlich sang.
Der Herbst musste ihr Tod bedeuten.

Ivar Gregory

nächstes Herbstgedicht >>

 

 

Gästebuch

Gedichte für den Herbst bei onlinekunst.de - Kunst und Kultur im Internet
Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/herbstlyrik/