zur Startseite der Herbstlyrik
 


 

Mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung bei onlinekunst.de. Alle © Rechte bei Michael Lobisch-Delija. Kontakt zu Michael Lobisch-Delija

Bild "Dunkehertbst" von © Inga Schnekenburger. Als Wallpaper für private Zwecke frei

Herbstwende

Wir atmen unter Waldes Dächern
der Herbst ist nicht mehr weit
die Seele läßt in Ruhe Schwingen baumeln
und Jahr um Jahr entfernt sich unser Streit

Wir streben fort - hinein in tiefe Fächer
auf altem Moos verdämmert letzte Zeit
wir Graue schmelzen fahl ins Schattendunkel
auch unser Herbst war lang bereit

Wie alt und müde scheinen alle Blätter
wo Phoebus seinen Winterschleier legt
wie Meerestiden wechseln wir im Zeitenhub
uralte Wende geht und kommt und bleibt

Michael Lobisch-Delija

nächstes Herbstgedicht >>

 

 

Gästebuch

Gedichte für den Herbst bei onlinekunst.de - Kunst und Kultur im Internet
Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/herbstlyrik/