zur Startseite der Herbstlyrik
 


 

 

Herbstblätter

herbstlyrik übersicht 3

80 Gedichte und Haiku zum Herbst / lyrics about autumn - fall
mit Bildern und Fotos von Inga und Willi Schnekenburger

zum eingang 1 - zum eingang 2 - eingang 3 (Autoren Mey - Wi)

 

Autoren Mey - Wi Gedicht Titel Gedicht Anfang
Meyer, Conrad Ferdinand 

Novembersonne
mit Musik

In den ächzenden Gewinden
Hat die Kelter sich gedreht
Mörike, Eduard Septembermorgen Im Nebel
ruhet noch die Welt,
Morgenstern, Christian Novembertag
mit Musik
Nebel hängt wie Rauch ums Haus,
Drängt die Welt nach innen.
Morgenstern, Christian Oktobersturm
mit Musik
Schwankende Bäume
im Abendrot
Morgenstern, Christian Septembertag Dies ist des Herbstes
leidvoll süße Klarheit,
Neuhaus, Jochen Herbst Sonett Der starke Herbst
steht bettelnd vor der Tür
Nietzsche, Friedrich Im deutschen November
mit Musik
Dies ist der Herbst:
der - bricht dir noch das Herz!
Petzold, Alfons  Herbstsonne
Herbstsonne, die mir küßt die gelbe Hand,
bist du ein Gruß aus jenem Sehnsuchtsland,
Pugatschov, Iris Herbstnacht
mit Musik
Rauchige Nächte
im Herbst
Rilke, Rainer Maria  Herbst Die Blätter fallen, fallen wie von weit, als welkten in den Himmeln ferne Gärten...
Rilke, Rainer Maria Herbsttag
mit Musik
Herr, es ist Zeit, der Sommer war sehr groß
Leg Deinen Schatten auf die
Rilke, Rainer Maria Herbstende Ich sehe seit einer Zeit,
wie alles sich verwandelt.
Rohner, Karin Herbstsonett Auf den Fenstersimsen duften Rosen,
denen es an Dornen nicht gebricht.
Rückert, Friedrich  Herbstlied
mit Musik
Herz, nun so alt
und noch immer nicht klug,
Sack, Gustav Der Herbst
mit Musik
So komm, du wilder West,
und sing geheimnisvoll und runenkundig
Seidel, Heinrich Im September
Wir wollen in den Nußbusch gehn
Und dort einmal zum Rechten sehn.
Stadler, Ernst Die Rosen im Garten Die Rosen im Garten blühn zum zweiten Mal
Täglich schießen sie in dicken Bündeln
Storjohann, Johannes

Abschied vom Sommer
mit Musik

Beim Spaziergang
heut'
Storm, Theodor Herbst Seufzend in geheimer Klage
streift der Wind das letzte Grün
Storm, Theodor Herbst
mit Musik
und sind die Blumen abgeblüht,
so brecht der Äpfel goldne Bälle...
Storm, Theodor Im Herbste Es rauscht, die gelben Blätter fliegen,
Am Himmel steht ein falber Schein;
Trakl, Georg Der Herbst des Einsamen Der dunkle Herbst kehrt ein
voll Frucht und Fülle...
Trakl, Georg  Die Ratten Im Hof scheint weiß der herbstliche Mond, vom Dachrand fallen die Schatten...
Trakl, Georg Herbstseele Jägerruf und Blutgebell;
hinter Kreuz und braunem Hügel
Trakl, Georg Verklärter Herbst Gewaltig endet so das Jahr
Mit goldnem Wein und Frucht der ...
Uhland, Ludwig Die Malve Wieder hab ich dich gesehen,
Blasse Malve! blühst du schon?
Wilde, Oscar Als ich das Dies Irae in der Sixtinischen Kapelle hörte Nein, Gott, nicht so!
Lenzfrohes Knospenspringen..

 

Herbstblätter

herbstlyrik

zum eingang 1 - zum eingang 2 - eingang 3 (Autoren Mey - Wi)

  • Diese Seite "herbstlyrik" wird empfohlen von der Wochenzeitschrift "Die Zeit"
  • Diese Seite mit den Gedichten zum Herbst wird empfohlen von google.de
 

 

Gästebuch

Gedichte für den Herbst bei onlinekunst.de - Kunst und Kultur im Internet
Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/herbstlyrik/