zur Startseite der Blumengedichte
 

Mohnblüte Foto von Inga Schnekenburger

SILENTIUM

Die Stimme des Regens ist verstummt.
Sattes Grün unter hellblauer Seide -
dieser Tag ist Schweigen, nichts als Blumengeflüster.

Hoch wehen die Schatten der Bäume im Gras.
Dazwischen fremde Füßchen, die Raben,
sie krähen Vertrautes.

Nachmittags, die Zeit aufgeschultert,
ziehen die Vögel fort, tragen deine Jahre
ins versinkende Licht - rot wie
dieser Sommer im Mohn glüht,
er sei die Menschen, denen wir
gedenken.

Nicole Jurosek


Alle Rechte an dem Gedicht bei © Nicole Jurosek mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung bei onlinekunst.de. Kontakt zur Autorin: nicole_jurosek@hotmail.com

Foto: Das Innere einer Mohnblüte von © Inga Schnekenburger

Musik: Johann Sebastian Bach - Well-Tempered Clavier Part I Prelude & Fugue 1
in C major BWV 846. Midi von © Bernd Krüger http://www.piano-midi.de

Der Mohn auf anderen Seiten von onlinekunst.de - Übersicht

nächstes Gedicht >>

 

 

Gästebuch

Kunst und Kultur im Internet
Über Pflanzen: Gedichte, Zitate, Bilder, Fotos von Blumen, Blüten, Bäumen, Gärten...
Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/gedichte/nicole_mohn.html