zur Startseite der Blumengedichte
 

Gedicht von Maria Luise Weissmann: Kakteen

Kakteenblüte Foto inga Schnekenburger

Rotorange blühender Kaktus im Topf
Digitalfoto von © Inga Schnekenburger, März 2002

 

Kakteen

Sie stehen jahrelang im Topf aus Ton,
Verstockte in sich, selbstverliebte Käuze,
In einer rätselhaft verbißnen Fron
Der Form: sind Kugel, Kegel, Kreuze,

Sie gleichen Birnen, mißgebornen Köpfen,
Sind Stein-Gespenster, Schlange, Hand:
Verfeindet so dem Außen, daß in Schöpfen
Stacheln aufstehn um sie wie eine Wand,

Dahinter sie verharrn, anarchisch, kündend,
Prophet und Gott, ihr selbstbeseßnes Ich,
Bis sie auf einmal stumm, in Blumen mündend,
Sich ganz verschweigen, opfern, löschen sich.

Maria Luise Weissmann (1899-1929)

 

Maria Luise Weissmann

Geboren am 20. August 1899 in Schweinfurt,
gestorben am 7. November 1929 in München.

Literatur: "Kleine Biographie" in: Maria Luise Weissmann:
Gesammelte Dichtungen und "Gartennovelle". Maria Luise Weissmann bei amazon.de in zShops: Maria Luise Weissmann antiquarisch

Kakteenbilder im Computergarten:

  • Foto Gelber Kaktus von © Willi Schnekenburger für Wolfgang Amadeus Mozart: gelber Kaktus januar/27_01_Mozart.htm
  • Spitzer Kaktus am Weg Digitalfoto von © Inga Schnekenburger
    für Carl Spitzweg und Gemälde von Carl Spitzweg: Der Kakteenfreund
    (Der Kaktusliebhaber) februar/05_02_Spitzweg.htm

nächstes Gedicht >>

 

 

Gästebuch

Kunst und Kultur im Internet
Über Pflanzen: Gedichte, Zitate, Bilder, Fotos von Blumen, Blüten, Bäumen, Gärten...
Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/gedichte/kaktusgedicht.html