Gebete und Zitate für den Frieden

Albrecht Dürer Betende Hände

Study of Praying Hands 1508
Brush and ink heightened with white on blue tinted paper

Albrecht Dürer: Studie mit betenden Händen, 1508
29 x 20 cm Graphische Sammlung Albertina, Vienna


Verleih uns Frieden gnädiglich,
Herr Gott, zu unsern Zeiten.
Es ist ja doch kein andrer nicht,
der für uns könnte streiten.
Dieses Friedensgebet (1529) von Martin Luther fand Eingang im evangelischen (421) und katholischen Gesangbuch (310). "Eine feste Burg ist unser Gott"
Ich liege und schlafe ganz mit Frieden, denn du allein, Gott, hilfst mir, dass ich sicher wohne.
(Psalm 4,6)
Let there be peace on earth
and let it beginn with ME
Gebet zum Frieden
Hinduismus
Dies ist die Summe aller Pflichten: Tue keinem anderen das Leid an, was bei Dir selbst Leid verursacht hätte.
Mahabharata, V,1517
vor etwa 3700 Jahren
Buddhismus
Füge Deinem Nächsten nicht den Schmerz,
der Dich schmerzt.
The Buddha, Udana, v, 18
vor etwa 2500 Jahren
Islam
Keiner von Euch ist ein Gläubiger,
solange er nicht das für seinen Bruder wünscht,
was er für sich selbst gewünscht hätte.
Mohammed
vor etwa 1300 Jahren
Zitat
Ich glaube an die Gewaltlosigkeit
als einziges Heilmittel
Mahatma Gandhi
Zitat
Es gibt keinen gerechten Krieg
Günter Wallraff
EG 416 O Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens EG 421 Verleih uns Frieden gnädiglich
EG 422 Du Friedefürst, Herr Jesu Christ
EG 430 Gib Frieden, Herr, gib Frieden
EG 433-436 Gib uns deinen Frieden
Lieder zum Thema Frieden
Evangelisches Gesangbuch

Siehe auch: Franziskus und der Frieden - Links und Surftipps zum Krieg im Irak


Die Kirche und der Frieden
Links und Surftipps zum Irak-Krieg

HÖREN SIE: Franz Alt, Journalist deutschland-sagt-nein.de
Ergreifende Ansprache in der Dresdner Frauenkirche "Einhunderttausend Tote sind einkalkuliert"
und "Du sollst nicht töten"

Friedensgebete www.friedensgebete.de
Evangelische Kirche in Deutschland

Interreligiöses Gebet um den Frieden www.kath.ch
...Ein weiterer Schritt folgte nun am 23. Januar 2002 in diesem gemeinsamen Gebet um den Frieden.
Bischof Kurt Koch rief in seinem Grusswort, am Vorabend des Friedensgebetes aller Weltreligionen von Assisi
(24. Januar 2002) zur besonderen Verantwortung der Kirchen und Religionen für Frieden und Versöhnung auf.
Gebet um den Frieden in der Welt
Der Herr gebe dir den Frieden! Wir laden alle Menschen ein, mit uns um den Frieden zu beten.

Erklärung der Deutschen Bischofskonferenz zum Irak-Konflikt www.klostersiessen.de
Würzburg. Die katholischen deutschen Bischöfe lehnen einen Präventivkrieg gegen den Irak kategorisch ab. Ein vorbeugender Krieg wäre sittlich unerlaubt und widerspräche dem Völkerrecht, erklärten sie am Montag in Würzburg. Ein Krieg würde zudem das internationale Rechtssystem der Staatengemeinschaft in seinen Grundfesten erschüttern und katastrophale Folgen für die Zivilgesellschaft im Irak haben. Krieg sei ein schwer wiegendes Übel, das nur im Falle eines Angriffs oder zur Abwehr schlimmster Menschheitsverbrechen in Erwägung gezogen werden dürfe, unterstreichen die Bischöfe. Es erfülle sie deshalb mit größter Sorge, dass das völkerrechtlich verankerte Verbot des Präventivkriegs zunehmend in Frage gestellt werde. Krieg dürfe nur als "allerletztes Mittel" in Erwägung gezogen werden. Das Recht auf Selbstverteidigung setze einen tatsächlichen oder unmittelbar bevorstehenden Angriff voraus.

Deutsche Bischofskonferenz- gerechter Friede
gerechter-friede.info

BOTSCHAFT SEINER HEILIGKEIT PAPST JOHANNES PAUL II.
ZUR FEIER DES WELTFRIEDENSTAGES 1. JANUAR 2003
www.vatican.va

Kirchen werben um Frieden www.spiegel.de/
Angesichts der weltweiten Konflikte und eines möglichen Irakkrieges haben die Kirchen in Deutschland und der Papst in Rom zu Gewaltverzicht aufgerufen. Berlin - "Ich hoffe, dass die Regierenden stark genug sind, den trügerischen Verlockungen zu widerstehen, durch den Einsatz militärischer Gewalt etwas zum Positiven bewegen zu können", sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Manfred Kock, in seiner Neujahrsbotschaft. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, sagte, es sei immer noch Zeit, um im Konflikt mit dem Irak für Frieden zu kämpfen.

Papst gegen Krieg im Irak www.tagesschau.de
Papst Johannes Paul II. hat in seiner Weihnachtsbotschaft dazu aufgerufen, einen drohenden Krieg im Irak zu verhindern. Alle Menschen guten Willens seien aufgefordert, "den Frieden aufzurichten". Dies sei insbesondere im Heiligen Land und im Nahen Osten wichtig. Dort gelte es, "das unheilvolle Flackern eines Konflikts, der mit dem Einsatz aller vermeidbar ist, auszulöschen," sagte er vor Tausenden Gläubigen auf dem Petersplatz in Rom.

"War is not always inevitable. It is always a defeat for humanity" www.uni-kassel.de
"Der Krieg ist nie ein unabwendbares Schicksal, er ist immer eine Niederlage für die Menschheit"
Im Wortlaut: Botschaft des Papstes vor dem diplomatischen Corps / ADDRESS OF HIS HOLINESS POPE JOHN PAUL II TO THE DIPLOMATIC CORPS (verbatim) Im Folgenden dokumentieren wir die aufsehenerregende Ansprache des Papstes vor den im Vatikan akkreditierten Botschaftern aus aller Welt vom 13. Januar 2003 in deutscher und englischer Sprache (13.1.2003)

Gebet für den Frieden organisationen.freepage.de
Jede Woche, in der traditionell begangenen Todesstunde Christi an den Freitagen (15 Uhr), soll die Kirchenglocke im ganzen Ort zu hören sein. Sie ist 15 Minuten lang Mahnung und Aufruf und lädt "alle Menschen, die an Gott glauben" zum Gebet für den Frieden ein.

Johannes Paul II. erneuerte beim Angelus-Geber auf dem Petersplatz seinen Appell
Nie wieder Krieg, nie wieder Terrorismus
www.katolsk.no

Trauerseite zum 11. September 2001

 

 
ARTISTS AGAINST THE WAR - KÜNSTLER GEGEN DEN KRIEG - BILDER, GEDICHTE UND TEXTE FÜR DEN FRIEDEN

 

 

 Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/frieden/gebete_frieden.html
Webdesign onlinekunst.de