Sonderausstellung: Fische - Fisches Nachtgesang und andere Fisch-Gedichte
14 Computergrafiken von Inga Schnekenburger mit Gedichten und Texten von Fischen und Meerestieren

Computergrafik Fische I von Inga Schnekenburger

Computergrafik Fische I von Inga Schnekenburger 2002 nach Hiroshige

Im grünen Tempel glüht Verwesung.
Die Fische stehen still. Gottes Odem
Weckt sacht ein Saitenspiel im Brodem.
Aussätzigen winkt die Flut Genesung.

Georg Trakl (1887-1914)

 

weiter zur nächsten Computergrafik/zum nächsten Gedicht >>