Georg Friedrich Händel - zur Startseite per Klick
 

Der Computergarten am 23. Februar, Seite 3

Georg Friedrich Händel

Portrait Händel


deutsch-englischer Komponist
geboren am 23. Februar 1685 in Halle
gestorben am 13./14. April 1759 in London
beigesetzt in der Westminsterabtei

 

1751

Im Jahre 1751 wiederholte Händel die Badekur, immerhin hatte sie ihn vierzehn Jahre vorher geheilt. Aber seine Kraft scheint verbraucht zu sein. Nur mühsam rafft er sich zu Konzerten auf. Sein Augenlicht lässt nach. Dreimal wird Händel operiert, vergebens scheinen die ersten beiden Operationen gewesen zu sein.

Nach der dritten Operation durch den königlichen Leibarzt Bramfield, bei dem ihm ein Auge (angeblich ohne Narkose) durchbohrt wird, spürt er etwas Linderung. Doch es erfolgt ein Rückfall, er kann kaum noch sehen und diktiert nun seine Werke. Händel führte immer ein frauenloses Haus, jetzt nimmt er einen ehemaligen Schüler auf, dem er diktiert. Georg Friedrich Händel hat starke Schmerzen. Tiefe Depressionen überfallen ihn.

1757 kommt es dennoch zur Aufführung von "The Triumph of Time and Truth" (Der Sieg der Zeit und der Wahrheit).
1758 erscheint Händel hin und wieder bei Konzerten.
1759

Am 30. März 1759 leitet er persönlich noch einmal den "Messias"- aber er erleidet direkt darauf einen ernsten Schwächeanfall.

Die Legende erzählt, Händel habe sich gewünscht, an einem Karfreitag zu sterben.
Das hat er erreicht - wie fast alles, was Händel sich vorgenommen hatte.
In der Nacht des Karfreitags, kurz vor Morgengrauen des 14. April 1759, starb Georg Friedrich Händel in seinem Londoner Haus.

Unter höchsten Ehren setzte man ihn am 20. April 1759 im "Poets Corner" in der Westminsterabtei bei. Das bedeutete eine der höchsten Auszeichnungen in England. Hier wurden nur besondere Persönlichkeiten begraben.

Mit Georg Friedrich Händel erlosch auch die Epoche des Barock.

 

Grabmal Händel


Grabmal für Georg Friedrich Händel in der Westminsterabtei

Hintergrundmusik: Messiah "For Unto Us A Child Is Born"
komponiert von Georg Friedrich Händel, midi von Greg Garner


110 Klassische Meisterwerke - TITELVERZEICHNIS
BOX SET Verschiedene Interpreten. Label: Music Digi 2002 (Delta Music).
Format: Audio CD (CD-Anzahl: 5) u.a. von Georg Friedrich Händel - 4. Largo Komponist Georg Friedrich Händel mit Budapest Strings

 

 

weiter im Computergarten zum 24. Februar: Die Gebrüder Grimm >>

 

 

Weitere Komponisten bei onlinekunst.de: Bach - Brahms - Bartok - Britten - Chopin - Händel - Haydn - Heinichen - Hindemith - Liszt - Mozart - Rimsky-Korsakov - Scarlatti - Schubert - Schumann - Smetana - Vivaldi

Musiker und Komponisten bei onlinekunst.de - Musik, Kunst und Kultur im Internet