Der Computergarten am 20. Februar

 

Erlenkätzchen

Blühende Kätzchen der Erlen - keine Maden!
Fotografiert von Inga Schnekenburger am 17. Februar 2002 für Heinz Erhardt


Heinz Erhardt

Im Jahre 1909 n. Chr. in Riga geboren.
Von 1919 bis 1924 in Hannover und in der Wennigser Mark
am Deister gelebt. Schulbesuch wenig erfolgreich.
Von 1924 bis 1926 wieder in Riga.
Auch dort in der Schule kein Fortkommen.
Ich machte, daß ich fortkam.
Von 1926 bis 1928 Musikstudium in Leipzig und Volontär
in einem Musikgeschäft.
Von 1928 bis 1938 Noten- und Klavierverkäufer
in Riga in Großpapas Geschäft.
Große Pleite.
Von 1938 bis ?
Humorist, Kabarettist, Schauspieler, Chansonnier, Schriftsteller, Dichter, Komponist, Ehemann, Vater und Großvater

so schildert Heinz Erhardt selbst seinen Lebensweg.

Heinz Erhardt, 1909-1979

Heinz ERhardt

geboren am am 20. Februar 1909
in Riga, gestorben am 5. Juni 1979
in Hamburg

Die Made

Hinter eines Baumes Rinde
wohnt die Made mit dem Kinde.
Sie ist Witwe, denn der Gatte,
den sie hatte, fiel vom Blatte...

Leseprobe aus einem Gedicht von Heinz Erhardt. das ganze Gedicht: siehe Buchempfehlungen

Linktipps

Andere fröhliche, humorvolle Menschen im Computergarten:

  • Otto Otto Waalkes Komiker, Karikaturist...
  • Loriot Bernhard Victor (Vicco) Carl von Bülow Cartoonist
 

weiter zum Computergarten am 21. Februar >>
Computergarten Februar >>

 

http://www.onlinekunst.de/februarzwei/20_02_erhardt_heinz.html