Der Computergarten am 14. Februar

Valentinstag am 14. Februar - Tag der Liebe

zu den Liebesgedichten

Kater mischa, mein Liebling

Tiere können Angst und Glück empfinden und traurig sein, und es gibt keinen vernünftigen Grund und keine Entschuldigung dafür, daß sich der Mensch über
das Tier erhebt, es ausbeutet und quält, es tötet
.

Bild: Kater Mischa, eine Mittagsblume untersuchend,
Teneriffa 1999. Digitalfoto von Inga Schnekenburger

 


Max Horkheimer und Theodor W. Adorno

Philosophen

Die von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno gemeinsam verfasste 'Dialektik der Aufklärung' ist der wichtigste Text der Kritischen Theorie und zugleich eines der klassischen Werke der Philosophie des 20. Jahrhunderts.

Mensch und Tier

Die Idee des Menschen in der europäischen Geschiche drückt sich in der Unterscheidung zum Tier aus. Mit seiner Unvernunft beweisen sie die Menschenwürde. Mit solcher Beharrlichkeit und Einstimmigkeit ist der Gegensatz von allen Vorvorderen des bürgerlichen Denkens, den alten Juden, Stoikern und Kirchenvätern, dann durchs Mittelalter und die Neuzeit hergebetet worden, daß er wie wenige Ideen zum Grundbestandteil der westlichen Anthropologie gehört. Auch heute ist er anerkannt.

Die Behavioristen haben ihn bloß scheinbar vergessen. Daß sie auf die Menschen dieselben Formeln und Resultate anwenden, die sie, entfesselt, in ihren scheußlichen physiologischen Laboratorien wehrlosen Tieren abzwingen, bekundet den Unterschied auf besonders abgefeimte Art. Der Schluß, den sie aus den verstümmelten Tierleibern ziehen, paßt nicht auf das Tier in Freiheit, sondern auf den Menschen heute. Er bekundet, indem er sich am Tier vergeht, daß er, und nur er in der ganzen Schöpfung, freiwillig so mechanisch, blind und automatisch funktioniert, wie die Zuckungen der gefesselten Opfer, die der Fachmann sich zunutze macht. Der Professor am Seziertisch definiert sie wissenschaftlich als Reflexe, der Mantiker am Altar hatte sie als Zeichen seiner Götter ausposaunt. Dem Menschen gehört die Vernunft, die unbarmherzig abläuft; das Tier, aus dem er den blutigen Schluß zieht, hat nur das unvernünftige Entsetzen, den Trieb zur Flucht, die ihm abgeschnitten ist.

Der Mangel an Vernunft hat keine Worte. Beredt ist ihr Besitz, der die offenbare Geschichte durchherrscht. Die ganze Erde legt für den "Ruhm" des Menschen Zeugnis ab. In Krieg und Frieden, Arena und Schlachthaus, vom langsamen Tod des Elefanten, den primitive Menschenhorden auf Grund der ersten Planung überwältigten, bis zur lückenlosen Ausbeutung der Tierwelt heute, haben die unvernünftigen Geschöpfe stets " Vernunft" erfahren.

Max Horkheimer und Theodor Adorno
Dialektik der Aufklärung

Fischer Taschenbuch Verlag, Seite 219
Hervorhebungen I.S.

Radio Bremen:

Die "Dialektik der Aufklärung" von Theodor W. Adorno und Max Horkheimer erschien erstmals im Querido-Verlag in Amsterdam. Das Impressum des Buchs trägt zwar die Jahreszahl 1947, doch ausgeliefert wurde es erst im Frühjahr 1948. Es ist eines der einflußreichsten philosophischen Bücher dieses Jahrhunderts. Die Radio Bremen - Kulturredakteure Gudrun Boch, Rüdiger Kremer und Harro Zimmermann haben für eine Folge von Kranich 15/19 eine Reihe von deutschen Geisteswissenschaftlern nach ihrer Beziehung zu diesem Buch gefragt. Lesen Sie hier die Antwort von

Margarete Mitscherlich über "Dialektik der Aufklärung" von Horkheimer und Adorno:

Ich lese die "Dialektik der Aufklärung" heute mit mehr Begeisterung, weil ich jetzt freier bin und nach soviel psychoanalytischer Erfahrung mehr Kenntnisse besitze. Was mir an diesem Buch sehr einleuchtet, ist die Darstellung, wie Aufklärung mißbraucht werden kann, wie sie zur Menschenfeindlichkeit und Herzenskälte wird und wie neue Magien durch die Hintertür wieder Einlaß finden, Rassismus oder Sexismus, etwa [...]. Also ich bewundere dieses Buch und lese es mit immer größerem Genuß und habe noch mehr Zugang dazu als ich früher hatte. Vielleicht habe ich früher auch einmal geglaubt, daß es zu esoterisch, viel zu pessimistisch, sei, aber jede neue Lektüre widerlegt diese Meinung. Dazu muß man sich natürlich auch immer wieder vor Augen halten, welches Schicksal Adorno und Horkheimer als Juden hatten. Man kann ihnen nach dem Millionenmord an Juden und anderen Diskriminierten nicht Pessimismus und Melancholie vorwerfen, das ist absurd.

RADIO BREMEN 2 Redaktion Literatur und Kritik


Biographie

Der deutsche Philosoph Max Horkheimer wurde am 14. Februar 1895 in Stuttgart geboren.

Er studierte Psychologie, Philosophie und Nationalökonomie. Er promovierte 1922 und habilitatierte sich 1925 über Kant bei H. Cornelius in Frankfurt am Main. Dort war er von 1930 bis 1933 Professor für Sozialphilosophie. Ab 1931 war er Direktordes "Instituts für Sozialforschung". 1933 emigrierte Horkheimer, zunächst in die Schweiz, dann in die USA. Das Institut wurde 1933 nach Genf und 1934-1949 nach New York verlegt. Horkheimer kehrte 1949 nach Deutschland zurück und leitete zusammen mit Theodor W. Adorno Das Institut für Sozialforschung bis 1958. Die Schriften von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno wirkten besonders auf die Jugendlichen der 60er Jahre allgemein und auf die Studentenbewegung. Als Begründer und einer der Hauptvertreter der Kritischen Theorie der "Frankfurter Schule" entwarf er eine sozialökonomische und sozialpsychologische Kritik der kapitalistischen und patriarchalischen Gesellschaft. Bis zur Emeritierung 1960 lehrte er als Professor an der Frankfurter Universität. In seinen letzten Lebensjahren beschäftigte er sich verstärkt mit den Schriften von Schopenhauer und Nietzsche.

Max Horkheimer starb am 7. Juli 1973 in Nürnberg.

"Die stets wieder begegnende Aussage, Wilde, Schwarze, Japaner glichen Tieren, etwa Affen, enthält bereits den Schlüssel zum Pogrom. Über diese Möglichkeit wird entschieden in dem Augenblick, in dem das Auge eines tödlich verwundeten Tieres den Menschen trifft. Der Trotz, mit dem er diesen Blick von sich schiebt "es ist ja bloß ein Tier" - wiederholt sich unaufhaltsam in den Grausamkeiten an Menschen, in denen die Täter das "Nur ein Tier" - immer wieder sich bestätigen müssen, weil sie es schon am Tier nie ganz glauben konnten."

Theodor W. Adorno (1903-1969) aus: "Minima Moralia".
Die Worte sollten uns zu denken geben!

Besuchen Sie die kritische Sonderausstellung Das Rind in der Kunst - Vom Rinderkult zum Rinderwahn von onlinekunst.de Vom Rinderkult zum Rinderwahn

Max Horkheimer
Philosoph und Soziologe

1895-1973

Inga Schnekenburger Portrait Horkheimer

Portrait von Inga Schnekenburger

Max Horkheimer, geboren am 14. Februar 1895 in Stuttgart,
gestorben am 7. Juli 1973 in Nürnberg

ZITAT

"Die Wissenschaftler huldigen einem "Konkretismus" bei einer Art von Verstand, den an der Uhr die Räder interessieren und nicht die Zeit, die sie misst."

Zitat Max Horkheimer
Mehr Zitate über die Zeit


BUCHTIPPS
in Parnerschaft mit amazon.de

Dialektik der Aufklärung
von Max Horkheimer, Theodor W. Adorno. Broschiert - Fischer (Tb.), Frankfurt

Traditionelle und kritische Theorie
von Max Horkheimer. Broschiert - 301 Seiten - Fischer (Tb.), Frankfurt 1992

Briefwechsel 1927-1969
von Theodor W. Adorno, Max Horkheimer.
Gebundene Ausgabe - 600 Seiten - Suhrkamp 2003

Gesammelte Schriften, 19 Bände. Band 17: Briefwechsel 1941-1948
von Max Horkheimer. Gebundene Ausgabe - 1055 Seiten - S. Fischer, Ffm. 1996

Studien über Autorität und Familie
von Max Horkheimer, Erich Fromm, Herbert Marcuse, Hans Mayer. Klampen 1987

Über Horkheimers und Adornos Auffassungen philosophischer Sprachen. Analyse im Kontext jüdischer Theologien. von Kai Pege Broschiert - AutorenVerlag Matern 2000

HÖRTIPP
in Parnerschaft mit amazon.de

Philosophie als Kulturkritik, Reden und Gespräche
6 Audio-CDs von Max Horkheimer, Gunzelin Schmid Noerr, Gunzelin Schmid
Noerr CD - Dhv der Hörverlag 2001. Andere Ausgaben: Audio Cassette

 
Poster: Bilder von
Katzen (Renoir)

bei allposters.com

Poster: Bilder von
Katzen (Marc)

bei allposters.com
Poster: Bilder von
Katzen (diverse)

bei allposters.com

Tierschutzseite
www.tierdach.de

Tierversuche an Aaffen
januar/16_01_affenqual.html

LINKS und Surftipps
Max Horkheimer und Theodor W. Adorno im www

Abebooks.de
Abebooks.de ist Teil des größten Marktplatzes für antiquarische,
vergriffene und gebrauchte Bücher weltwei
t.

Kategorien des Denkens von Max Horkheimer
www.ifs.tu-darmstadt.de/ss98/wnz.htm

Biographie Max Horkheimer, Soziologe und Philosoph 1895-1973
www.dhm.de/lemo/html/biografien/HorkheimerMax/

Max Horkheimer mit Foto. deutsch und englisch.
Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main
www.stub.uni-frankfurt.de/archive/horkheimervita.htm

Peter Möllers Philo Lex: Horkheimer
www.philolex.de/horkheim.htm

Max Horkheimer - Theodor W. Adorno
Elemente des Antisemitismus Grenzen der Aufklärung
www.trend.partisan.net/trd7800/t367800.htm

 

zum Computergarten am 15. Februar >>
Computergarten Februar >>

 

http://www.onlinekunst.de/februar/14_02_Horkheimer_Max.htm