zur Startseite: Wetter in der Kunst. Wolken, Himmel...

Bauernregeln und Naturweisheiten: September


Buchtipps in Partnerschaft mit amazon.de

Der kleine Wolkenatlas
Dsv-Verlag
Der kleine Wolkenatlas

Alte Bauernregeln
von Helene Kostenzer, Otto Kostenzer, Walter Schmidkunz
Rosenheimer Verlagshaus
Alte Bauernregeln

Mit dem Mond durchs Gartenjahr 2009
Leben und Arbeiten in Harmonie
mit Mond und Planeten. Stocker.
Mondkalender für den Garten


 

Altweibersommer

Bild zum September: George Inness: Altweibersommer.
1894, Öl auf Leinwand, 76 × 115 cm. Clinton (Iowa), Sammlung George M. Curtis.
Hudson River School, Landschaftsmalerei. Land: USA. Stil: Romantik.

 

So heißt der September in anderen Sprachen
im Mittelhochdeutschen:
Herbstmond
im Altdeutschen:
Scheiding
in Latein:
September (= mensis septimus)
im Albanischen:
shtator
im Arabischen:
Ramadan
auf burgenländisch-kroatisch:
septembar
im Dänischen:
September
im Englischen:
September
im Finnischen:
Syyskuu (Herbstmond)
im Französischen:
Septembre
im hebräischen:
Tischri
im Italienischen:
Settembre
im Kroatischen:
rujan
im Polnischen:
wrzesien (= Monat, in dem das Heidekraut, die Erika)= botanisch Calluna "wrzos" blüht)
Im Spanischen:
Septiembre
im Türkischen:
Eylül
Wer weiß mehr - auch die Namen anderer Monate? MAIL

Der September ist der "Mai des Herbstes"

Informationen über den Herbst weiter unten auf der Seite

Es ist September - es ist Herbst! Weitere Namen für den September: Witumanoth, Herbsting, Früchtemonat, Obstmond, Wildmond, Holzmonat und Engelmonat. Die Zeit vom 1. September bis zum 23. September ist der "Altweibersommer".

 

Bauernregeln - Bauernweisheiten, Naturweisheiten zum Monat September
Wärme Kälte Tau • Nebel Regen Trockenheit Wind/Donner Schnee
Tiere Pflanzen Ernte Prognosen andere Monate

  • Ist's an Sankt Ägidi (1. September: Heiliger Ägisius) rein, so wird's bis Michaeli (29. September) sein.
  • Wie der Hirsch an Ägidi in die Brunft tritt, so tritt er an Michaeli wieder heraus.
  • Der August reift - der September greift .
  • Durch des September heitern Blick schaut noch einmal der Mai zurück.
  • Septemberanfang mit feinem Regen kommt dem Bauern gelegen.
  • Ein Herbst , der gut und klar, ist gut für das kommende Jahr.
  • Wie das Wtter am Magnustag (Magnus, Apostel des Allgäus 6. September), so es vier Wochen bleiben mag.
  • Ist Regina (7. September) warm und wonnig, bleibt das Wtter lange sonnig .
  • An Maria Geburt (8. September) fliegen die Schwalben furt.
  • Regnet es am Sankt- Gorgons- Tag (Gorgonius 10. September), geht die Ernte verloren bis auf den Sack.
  • Wenn's an Protus (11. September) nicht nässt , ein dürrer Herbst sich erwarten lässt.
  • An Mariä Namen (12. September) sagt der Sommer "Amen" .
  • Wenn im September die Spinnen kriechen, sie einen harten Winter riechen.
  • Ist's hell am Kreuterhöhungstag (14. September) , so folgt ein strenger Winter nach.
  • Wird das Obst sehr langsam reif, gibt's im Winter statt Eis nur Reif.
  • Wie im September tritt der Neumond ein, so wird das Wetter im Herbst wohl sein.
  • Trocken wird das Frühjahr sein, ist Sankt Lambert (17. September) klar und rein.
  • Wenn der September noch donnern kann, so setzen die Bäume noch Blüten an.
  • Fällt das Laub recht bald, wird der Herbst nicht alt.
  • Septemberregen kommt der Saat gelegen.
  • Ein warmer September ist des Jahres Spender .
  • Wenn Matthäus (21. September) weint statt lacht, Essig aus dem Wein er macht.
  • Wetter, das an Matthäi klar, bringt guten Wein im nächsten Jahr.
  • Viel Eicheln im September - viel Schnee im Dezember .
  • Im September soll man junge Birken pflanzen.
  • Sitzen die Birnen fest am Stiel, bringt der Winter Kälte viel.
  • Nebelt's • an Sankt Kleophas (25. September), wird der ganze Winter nass.
  • Im September viel Schleh' - im Winter viel Schnee.
  • September warm - Oktober kalt.
  • Regnet's sanft am Michaelstag (29. September), sanft der Winter werden mag.
  • Maria (26. März) pustet das Licht aus und Michael (29. September) steckt es wieder an.
  • Im September große Ameisenhügel - strafft der Winter schon die Zügel.
  • Ist der September lind, ist der Winter ein Kind .
  • Was der Juli verbricht, rettet der September nicht.

zusammengestellt von Inga Schnekenburger

Francesco del Cossa DER HERBST

Herbst bedeutet Zeit der Früchte, Zeit des Pflückens und Erntezeit.

  • Im Indogermanischen: sker (schneiden)
  • in Latein: carpere (pflücken)
  • im Griechischen: karpos (Frucht)
  • im Englischen: harvest

Informationen zum Herbst

Der Herbstanfang, das ist die Tag- und Nachtgleiche - ist am 23. September. Der Herbst beginnt am 23. September. Der Herbst ist die Jahreszeit zwischen dem 23. September und dem 22. Dezember auf der Nordhalbkugel (für Meteorologen beginnt der Herbst aber bereits am 1. September).

Zum Computergarten am 23. September

Die Sternzeichen im Herbst:

  • Jungfrau, beginnend am 23. August, Ende am 22. September
  • Waage, beginnend am 23. September, Ende am 22. Oktober
  • Skorpion, beginnend am 23. Oktober, Ende am 21. November
  • Schütze, beginnend am 22. November, Ende am 20. Dezember

Abbildung oben: Francesco del Cossa: Der Herbst (Die Muse Polyhymnia). 1455-1460, Leinwand auf Holz, 116,6 × 70,5 cm. Berlin, Gemäldegalerie. Auftraggeber: Lionello und Borso d'Este, zu sechs weiteren Musendarstellungen gehörig, die alle für ein Studiolos im Palazzo Belifiore in Ferrara bestimmt waren. Stil: Renaissance.

Über den Herbstanfang und das Verfärben der Bäume im Computergarten

Linktipps

 

Linktipp: Das Wetter heute

Das Wetter bei onlinekunst.de - Kunst und Kultur im Internet