Der Computergarten im August: Schutzpflanzen

Abbildung: Apfelminze. Foto: Inga Schnekenburger

Schutzpflanzen

"Wir bezeichnen einige Tierarten als Schädlinge, weil sie unsere Nahrungsvorräte bedrohen, unsere Kleider vernichten oder unser Dach über dem Kopf annagen. Doch sind diese Schäden eine Rechtfertigung für beispiellose Vernichtungsaktionen gegen diese ungeliebten Tiere? Sind Millionen Tonnen von Schädlingsbekämpfungsmitteln die richtige Antwort auf den Versuch der Natur, in unsere Haushalte vorzudringen?" Linktipp: Umweltberatung

Untenstehend ein paar Tipps und Hinweise, wie Sie z.B. durch Pflanzen ungebetene Pflanzen fernhalten

Tomatenpflanze. Quelle: StockXchange,  "Tomatoes 2 by igowerf"

Linktipp: Gartentechnik

Mücken

  • Keine Insektizide sprühen!
  • Mücken mögen z.B. folgende Gerüche nicht: Citronelle, Lavendel, Eukalyptus. Diese können in Form von Ölen in Gläsern aufgestellt werden. Man sollte jedoch beobachten, ob einem selber diese ätherischen Öle bekommen.
  • Tomatenpflanzen vor den Fenstern sollen Mücken ebenfalls durch ihren Geruch fernhalten.
  • Als Hautschutz Mittel verwenden, die aus ätherischen Ölen z.B. Zedernöl, Eukalyptusöl usw. bestehen.
  • Fliegennetze vor Fenstern oder Türen spannen.
    Bei Lüftung können somit keine Tiere ins Haus eindringen
  • Moskitonetze ums Bett hängen

Weitere Mücken vertreibende Pflanzen: Geranium, Kampher, Krauseminze, Nelke, Orange, Pfefferminze, Thymian, Zedernblätter, Zedernholz, Zitrone

Zitronenhälfte und Gewürznelken

Linktipp: Gewürzversand

Fliegen

  • Keine Insektizide sprühen!
  • Wirksam sind hier Lorbeerblätter, Fliederblüten, mit Gewürznelken gespickte Zitronenhälften
  • Fliegen bevorzugen Helligkeit. Lässt man zum Beispiel in mehreren Räumen die Rolladen herunter und macht ein Fenster in der Wohnung ganz auf, so werden die Fliegen hier hinausfliegen
  • Fliegen lieben stehende Luft und mögen keinen Durchzug. Dieser lässt Fliegen rasch verschwinden.

Getrockneter Lavendel. Scan onlinekunst.de

Linktipp: Bastelfrau

Motten

  • Keine Gift- oder Klebstoffe verwenden!
  • Als vorbeugender Schutz können Zedernhölzer oder Duftkissen mit Lavendelblüten verwendet werden
  • Verwahren Sie Kleider nicht zu lange in dunklen und geschlossenen Räumen. Hier fühlen sich die Motten besonders wohl. Lüften Sie Ihre Kleider hin und wieder durch. Am besten gelegentlich in die Sonnen hängen.
  • Sollte ein Kleidungsstück befallen sein, legen Sie es in die Gefriertruhe. Bei dieser Kälte töten Sie die Tiere. Anschließend kann das Kleidungsstück gewaschen werden.

Zedernholz zur Mottenabwehr. Produkttipp

Linktipp:
Westfalia

Speisemotten

Sie werden auch Mehlmotten genannt. Sie können in trockenen Lebensmitteln wie Mehl, Nüssen, Keksen, trockenen Bohnen usw. auftreten. Ein Befall liegt vor: wenn häufiger Motten aus dem Küchenschrank oder in der Speisekammer hochschrecken, wenn man Gespinste (vor allem in kleinen Ritzen und Löchern) oder kleine Raupen entdeckt.

  • Alle befallenen Speisen entfernen. Jede offene und geschlossene Packung prüfen - die Motten bohren in Plastik oder Pappe viele kleine Löcher zur Eiablage. Lebensmittel am besten in Gläsern verwahren. Hier können weder Motten noch Raupen eindringen.
  • Schränke hin und wieder auswaschen. Lose Brotkrümel in Schränken können einen neuen Befall begünstigen. Ritzen hin und wieder mit dem Staubsauger aussaugen. Besonders bei einem Befall ist dies besonders wichtig, da die Motten gerade hier ihre Eier ablegen.
    Hinter und unter den Schränken (falls möglich) saubermachen.
  • Kleine offene Behältnisse mit ätherischen Ölen z.B. in den Schränken aufstellen. Besonders wirksam erweist sich hier Zedernholzöl. Es macht die Motten unfruchtbar. Bei Befall alle Löcher und Ritzen mit Zedernholzöl beträufeln oder unter Zuhilfenahme von Ohrenstäbchen reinigen.

weiter im Heilpflanzen-Computergarten >>

Hinweis: Die medizinischen Informationen ersetzen keine notwendige ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung.


Buchtipps in Partnerschaft mit amazon.de

z.B. Das große Lexikon der Heilpflanzen
von Andrew Chevallier
: Beschreibung
von über 550 Heilpflanzen - Vorkommen
und Aussehen, Inhaltsstoffe und Wirkungsweisen,
traditionelle und moderne Anwendungsarten...
bei amazon.de

mehr Heilpflanzen-Buchtipps hier

Weitere Pflanzen-Specials bei onlinekunst.de

 
 

onlinekunst.de - Kunst und Kultur im Internet
Der Heilpflanzengarten im Computergarten. Idee und Text: Inga Schnekenburger 2005. Gestaltung: Match Moschus


Siteinfo: http://www.onlinekunst.de/august/