Der Künstler Max Ernst Bücher und Video

Cover Max Ernst Graphische Welten

Max Ernst - Graphische Welten
von Max Ernst, Jürgen Pech. Gebundene Ausgabe - 456 Seiten - Dumont Literatur und Kunst Verlag 2003


Kurzbeschreibung: Die Spielwiese des großen Surrealisten. Seit einigen Jahren erfreut sich das malerische Ouvre des Surrealisten Max Ernst bei den Kunstinteressierten einer immer größer werdenden Aufmerksamkeit. Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen haben versucht diesem Interesse gerecht zu werden und Licht in die rätselhafte Bildwelt des Malers zu bringen.
Der Autor Jürgen Pech eröffnet den Surrealismus- Begeisterten nun einen ganz neuen, noch kaum erforschten Bereich des künstlerischen Werkes von Max Ernst, nämlich sein umfangreiches grafisches Ouvre: Einzelgrafiken, illustrierte Bücher, Kataloge, Mappenwerke und Vorzugsausgaben der Sammlung Schneppenheim. Vor den Augen des Betrachters dieser Publikation entfalten sich nun vollkommen neue Aspekte des Künstlers Ernst.

In seinen Illustrationen erkennen wir Humor, Witz, Hintergründigkeit und Scharfsinn. Zeitgeist und historische Tendenzen werden in den Texten beleuchtet und auch die persönliche Entwicklung des Künstlers wird in besonderer Weise gewürdigt. Jedes zeitliche Kapitel wird durch eine großformatige Porträtfotografie des Künstlers eingeleitet, auf diese Weise wird das Leben von Max Ernst in einen engen Zusammenhang zu seinem Schaffen gestellt und die sehr persönlichen Aspekte des grafischen Werkes kommen neben der poetischen Vielfalt deutlich zum Vorschein.

In diesem Buch geht es nicht allein um eine vollständige, farbgetreue Abbildung der grafischen Sammlung Schneppenheim, sondern auch um eine kritische Durchleuchtung und Annäherung an die rätselhaften Auswüchse einer unglaublichen Phantasie.

Jürgen Pech, Kunsthistoriker; Promotion 1995 an der Universität Bonn; seit 1981 Ausstellungen zu Max Ernst, zur Klassischen Moderne, zur zeitgenössischen Kunst und Fotografie; seit 1986 Leiter des Max-Ernst-Kabinetts der Stadt Brühl; seit 2001 Vorsitzender des Beirats der Max Ernst Gesellschaft; zahlreiche Publikationen über Max Ernst.

jetzt bestellen bei amazon.de:
Max Ernst - Graphische Welten.

Max Ernst, Collagen

Cover ansehen
von Werner Spies
Gebundene Ausgabe - 523 Seiten - Dumont Literatur und Kunst Verlag
Erscheinungsdatum: September 2003
ISBN: 3832173323

Kurzbeschreibung: "Die Collage ist das Herz des gesamten Werkes von Max Ernst." (Rheinische Post). Max Ernsts Collagen sind poetisch montierte Verfremdungen der Wirklichkeit. Werner Spies, profunder Kenner der Werke von Max Ernst, ist im vorliegenden Band über Bestandsaufnahme und Beschreibung hinaus der überzeugende Nachweis gelungen, dass das Montageprinzip der Collage der gesamten Kunst von Max Ernst zu Grunde liegt."Fleiß und Spürsinn haben Spies zur lückenlosen Kenntnis des Materials verholfen; seine Arbeit teilt das mit, was man die souveräne Beherrschung einer Partitur nennt." (Die Zeit)

jetzt bestellen bei amazon.de:
Max Ernst, Collagen

Poster mit Bildern von Max Ernst

bei allposters.com

 

kostbar:
Oeuvre-Katalog, Werke 1954-1963
von Max Ernst, Werner Spies, Sigrid Metken, Günter Metken
Gebundene Ausgabe - Dumont Literatur und Kunst Verlag
Erscheinungsdatum: 1998
ISBN: 3832166068

Kurzbeschreibung: Dieser Band mit Werken aus den Jahren 1954 - 1964 führt Bilder, Skulpturen und Papierarbeiten vor, die nach der Rückkehr des Künstlers aus dem amerikanischen Exil in Frankreich entstanden sind.

jetzt bestellen bei amazon.de:
Oeuvre-Katalog, Werke 1954-1963

Max Ernst, die Retrospektive
von Max Ernst
Gebundene Ausgabe - 287 Seiten - DUMONT Literatur und Kunst Verlag
Erscheinungsdatum: März 1999
ISBN: 3832148388

Kurzbeschreibung: Mit Picasso und Duchamp gehört Max Ernst zu den herausragenden Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, deren Kreativität weit über ihre Zeit hinaus die Kunstwelt beeinflußt hat. Die große "Max Ernst Retrospektive 1999" konzentriert sich auf eine exquisite Auswahl von Spitzenwerken. Neben dem malerischen OEuvre und ausgesuchten Skulpturen liegt der Akzent auch auf den von Max Ernst entwickelten technischen Neuerungen wie Collage, Montage, Frottage, Grattage und Dekalkomanie.

jetzt bestellen bei amazon.de:
Max Ernst, die Retrospektive

Max Ernst, Skulpturen, Häuser, Landschaften
von Max Ernst, Werner Spies
Gebundene Ausgabe - 325 Seiten - Dumont Literatur und Kunst Verlag
Erscheinungsdatum: Mai 1998
ISBN: 3832141642

Kurzbeschreibung: Die Skulpturen, die Max Ernst schuf, sind weniger bekannt als seine Bilder und Collagen. Dabei machen sie einen bedeutenden Teil seines Schaffens aus. Dieses Katalogbuch behandelt das gesamte skulpturale Oeuvre Max Ernsts und faßt es in einem präzisen Werkkatalog am Ende nochmals zusammen.

jetzt bestellen bei amazon.de:
Max Ernst, Skulpturen, Häuser,...

Loplops Geheimnis
von Silvana Schmid
Broschiert - 160 Seiten - Anabas
Erscheinungsdatum: September 2002
ISBN: 3870383380

Kurzbeschreibung: Max Ernst (1891 - 1976) hat zeit seines Lebens eine Lücke in seinem Lebenslauf gelassen: die Jahre rund um den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Bevor er in die USA ging, lebte er mit Leonora Carrington in einem Dorf in der Ardeche. Dort fand Silvana Schmid das völlig verfallene haushohe "Loplop -Relief. Das Buch ist eine kriminalistische Reportage, in der die Autorin die verdrängten Jahre recherchiert und einen Eindruck von den künstlerischen Anfängen der 1917 geborenen und heute in Mexiko lebenden Malerin vermittelt.

jetzt bestellen bei amazon.de:
Loplops Geheimnis

Video über Max Ernst

VIDEO
Max Ernst
Mein Vagabundieren- Meine Unruhe
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
Musik: Igor Strawinsky
Laufzeit: 100 Minuten
Produktion: 1991

jetzt bestellen bei amazon.de:
Max Ernst - Mein Vagabundieren-Meine...

kostbar:

BUCHEMPFEHLUNG
Max Ernst Oeuvre Katalog, 6 Bände

6 bände Max Ernst

von Max Ernst, Werner Spies
Gebundene Ausgabe - Dumont Literatur und Kunst Verlag
Erscheinungsdatum: März 2004
ISBN: 3832174184

Kurzbeschreibung: "Eine der imponierendsten Leistungen auf dem Gebiet der Katalogisierung eines künstlerischen Œuvres des 20. Jahrhunderts." NZZ
Seit dem Erscheinen des ersten Bandes über die Graphik im Jahr 1975 wurde in bisher sechs Bänden eines der großartigsten Œuvres des 20. Jahrhunderts von Werner Spies sowie Sigrid und Günter Metken und Helmut R. Leppien (Graphik) in wissenschaftlicher Bearbeitung vorgelegt. Über die Gesamtaufnahme eines der imponierendsten Werke der Moderne hinaus wurde hier ein wenig bekanntes Œuvre in seiner Geschlossenheit erstmals ganz erfassbar gemacht. Es entstand die Basis für eine sagenhafte Resonanz, die sich seitdem in unzähligen Ausstellungen fortsetzt und Max Ernst als einen der ganz großen Meister der Moderne feiert.
Alle sechs Bände führen die Werke in durchlaufend chronologischer Folge auf und geben damit Einblick in die Welt einer kreativen Intelligenz, die in allen Medien die erstaunlichsten Bildfindungen leistet. Wer das Staunen verlernt hat, dem wird sich in diesen Bänden eine Bildwelt eröffnen, deren Reichtum alle modernen Phantasien übersteigt und deren Entschlüsselung noch lange die kunstbegeisterte Welt beschäftigen wird.

  • Band 1: Das Graphische Werk. Von Helmut R. Leppien.
    288 Seiten mit 656 Abbildungen, dreisprachigem Vorwort des Herausgebers,
    dreisprachiger Einleitung, alphabetischem Titelverzeichnis, Konkordanz und dreisprachigem Glossar,
    Format 33 x 25 cm, gebunden mit Schutzumschlag
  • Band 2: Werke 1906 – 1925. 436 Seiten mit 796 Abbildungen
  • Band 3: Werke von 1925 – 1929. 418 Seiten mit 774 Abbildungen
  • Band 4: Werke 1929 – 1938. 416 Seiten mit 776 Abbildungen
  • Band 5: 1939 – 1953. 381 Seiten mit 66 Abbildungen
  • Band 6: Werke von 1954 – 1963. 424 Seiten mit 784 Abbildungen.

    Von Werner Spies, Sigrid und Günter Metken und mit dreisprachiger Einleitung, Ausstellungs- und Literaturverzeichnissen sowie dreisprachigem Glossar, Format 33 x 25 cm, gebunden mit Schutzumschlag

    jetzt bestellen bei amazon.de:
    Max Ernst Oeuvre Katalog, 6 Bde.

 

MAX ERNST im Computergarten

Seite 1 Beginn der Biographie
und eine Arbeit von Inga Schnekenburger für Max Ernst
Seite 2 Grattage-Technik / der Frottage-Technik
und zwei Arbeiten von Henry Janok für Max Ernst
Seite 3 Decalcomanie
und zwei Arbeiten von Henry Janok für Max Ernst
Seite 4 Vox Angelica
und Hommage an Max Ernst von Uwe Kurz und von Hans- Georg Türstig für Max Ernst
Seite 5 Das Ende und Links, Ausstellungen
und Hommage an Max Ernst von Ingrid Kamerbeek für Max Ernst

Computerkunst- Rohrzangenprojekt- Beitrag von Inga Schnekenburger

 

 
 

 

http://www.onlinekunst.de/april/buecher_Max_Ernst.html