All unser Wissen gründet sich auf Wahrnehmung
Zitat Leonardo da Vinci

Ausstellungshinweise, Literatur, Buchempfehlung und Links zu Leonardo da Vinci
Links, Literatur, Buchempfehlung und die Zeichnung "Brombeeren"


Ausstellungshinweis

Die »Madonna mit der Nelke« ist ein eindrucksvolles Zeugnis des frühen Schaffens Leonardo da Vincis und das einzige Werk des Künstlers in Deutschland. Das Gemälde entstand um 1475 während der Zeit, als Leonardo - bereits selbständiger Meister - in der Werkstatt seines Lehrers Andrea del Verrocchio arbeitete. Charakteristisch für das Werk ist die Auseinandersetzung mit den Bildfindungen des älteren Andrea del Verrocchio, wobei Leonardo zu gänzlich neuen künstlerischen Lösungen fand. Wie anregend diese für andere junge Maler waren, belegen Gemälde von Pietro Perugiono oder Lorenzo di Credi. Die Ausstellung wird diese Wechselbeziehungen erstmals an einigen ausgewählten Leihgaben veranschaulichen. So wird die entwicklungsgeschichtliche Bedeutung von Leonardos Werk begreifbar.

Ein zweiter Teil der Ausstellung wird der technologischen Thematik gewidmet sein. Die »Die Madonna mit der Nelke« wurde durch das Doerner Institut mit allen wichtigen, heute zur Verfügung stehenden kunsttechnologischen Methoden untersucht, wobei neue und überraschende Ergebnisse erzielt werden konnten. Sie verdeutlichen, dass Leonardo da Vinci nicht nur in künstlerischer, sondern auch in maltechnischer Hinsicht wegweisend für nachfolgende Künstlergenerationen war.

Leonardo da Vinci: Madonna mit der Nelke, 1478. Maße: 42 x 67 cm, Technik: Öl auf Holz.

Leonardo da Vinci: Madonna mit der Nelke, 1478. Maße: 42 x 67 cm, Technik: Öl auf Holz.

Die Ausstellung ist Teil der Initiative Wissensspeicher wissensspeicher.de und wurde im Rahmen des Projektes »Universal Leonardo« organisiert, ein europaweites Programm mit dem Ziel, das Verständnis für Leonardo da Vinci zu erweitern und zu vertiefen. Sie gehört gleichzeitig, als 28. Europarats-Ausstellung, der großen Ausstellungsserie an, die der Europarat seit mehr als 50 Jahren regelmäßig organisiert mit dem Ziel, das Wissen um die europäische Kunst zu vermehren und deren Wertschätzung als höchsten Ausdruck europäischer Kultur und gemeinsamer Werte zu fördern (coe.int).


BUCHTITELBILD LEONARDO

Buchempfehlung

Mit seinen Abmessungen von 45 x 30 x 8 cm, knapp 700 Seiten und einem Gewicht von fast 10 Kilogramm ist "eonardo da Vinci. Sämtliche Gemälde und Zeichnungen" von Frank Zöllner nichts für Schwächlinge. Doch der Einsatz von Muskelkraft lohnt sich. Abseits jeder Superlative und Äußerlichkeiten, die der Buchwelt nicht fremd sind und auch nie waren, ist Zöllners Leonardo-Bildband nicht nur ein großes und schweres, sondern auch ein großartiges und gewichtiges Buch.

In zehn chronologischen Kapiteln auf etwa 200 Seiten befasst sich der Leipziger Professor Frank Zöllner einführend mit Leben und Werk des Künstlers aus Vinci. Es folgen 40 Seiten zu Leonardos schmalem Oeuvre als Maler: Mit 34 Katalognummern, unter denen sich einige Werkstattbilder sowie Kopien nach verlorenen Gemälden Leonardos befinden, wird das malerische Werk wissenschaftlich auf den neuesten Stand gebracht.

So gering die Anzahl der bekannten Gemälde, so groß ist diejenige der Zeichnungen. In 16 thematischen Kapiteln und auf über 400 Seiten widmen sich Frank Zöllner und Johannes Nathan Leonardos zeichnerischem Werk - sämtlichen Einzelblättern sowie zahlreichen Skizzen aus seinen Manuskripten und Notizbüchern, insgesamt 663 Zeichnungen.

Bild oben: BUCHTITELBILD, Detail aus einem Gemälde von Leonardo da Vinci

Der Leonardo-Foliant glänzt jedoch nicht nur mit seinen kundigen, immer verständlich geschriebenen Texten - beide Autoren sind mit Forschungsarbeiten zu Leonardo da Vinci und der italienischen Renaissance hervorgetreten; geradezu umwerfend sind in diesem Band die Abbildungen.

Durchgängig in Farbe, meist ganz- oder gar doppelseitig sowie oft in gewaltigen Ausschnittvergrößerungen wird dem Betrachter das künstlerische Werk und der Erfindungsreichtum dieses forschenden Künstlers oder künstlerischen Forschers vor Augen geführt.

Wer diesem wissbegierigen Tausendsassa nahe kommen will, näher als es je ein Museum erlaubte, darf mit dem Taschen Verlag auf eine äußerst opulente Reise in die Kunst- und Wissenswelt des Universalgenies Leonardo da Vinci gehen.

Jörg Völlnagel

 

Doppelseite aus dem Leonardo - Buch

Abbildung oben: Detail aus Studien zum Menschen von Leonardo da Vinci

Kopf eines Mannes aus dem Leonardo - Buch

Bild oben: Detail aus einer Studie von Leonardo da Vinci


Buchtipps

Bild rechts: Studie eines Brombeerstrauchs,
Rötel, von Leonardo da Vinci

Studie von Brombeeren von Leonardo da Vinci

Hinweis

In unserem Puzzle-Adventskalender können Sie das Bild rechts unten nicht nur betrachten, sondern auch puzzeln! Leonardo da Vinci Madonna Litta aus der Hermitage in St. Petersburg Hier zum Puzzle

Empfehlenswerte LINKS SURFTIPPS

 

Poster: Bilder von
Leonardo da Vinci

bei allposters.com

SURFTIPP: LEONARDOS MASCHINEN

  • Leonardo's machines.
    Leonardo's output is the epitome of that extraordinary period of human history which was the Italian Renaissance, a period of great cultural advances and of great projects. www.museoscienza.org

Hinweis: Leonardo da Vinci / Joseph Beuys Der Codex Leicester

  • Zeichnungen Zwei der einflussreichsten Künstler aller Zeiten im Dialog:
    Leonardo da Vinci (1452-1519) und Joseph Beuys (1921-1986).
    Eines der berühmtesten Manuskripte Leonardos, der Codex Leicester (entstanden zwischen 1506 und 1510), wird dem Zyklus von 96 Handzeichnungen gegenübergestellt, die Beuys 1974/75 in Auseinandersetzung mit dem italienischen Renaissance-Künstler geschaffen hat. Beide Zeichnungskomplexe waren erstmalig in Deutschland zu sehen. museum der dinge Martin-Gropius-Bau Niederkirchnerstr. 7 10963 Berlin

 

  • Leonardo da Vinci Seite 1: Geburtstagsgeschenk und die Zeichnung "Eichenblätter"
  • Leonardo da Vinci Seite 2: Biographie erster Teil, Selbstportrait und das Bild "Anbetung der Könige"
  • Leonardo da Vinci Seite 3: Biographie zweiter Teil und das "Abendmahl"
  • Leonardo da Vinci Seite 4: Katzenstudien und Ausschnitt aus "Madonna mit der Katze"
  • Leonardo da Vinci Seite 5: Links und Literatur und die Zeichnung "Brombeeren"
  • Leonardo da Vinci Seite 6: Mona Lisa, La Giaconda, 1503-1506, Louvre, Paris
 
 

 

http://www.onlinekunst.de/april/15_04_Leonardo_5.htm